LSL-Clubman: Flanieren mit dem Retro-Roadster

Redakteur: Lena Hofbauer

Der Umbau-Distributor LSL verwandelt eine Triumph Bonneville in ein schmuckes Retro-Bike namens T 860. Damit könne man nur nur spazierenfahren, sondern auch richtig flott cruisen: Klassische Formen treffen auf moderne Fahrwerkskomponenten und tolle Bremsen.

Firma zum Thema

Die neueste Schöpfung aus der Schmiede: Der Clubman T 860 Roadster.
Die neueste Schöpfung aus der Schmiede: Der Clubman T 860 Roadster.
(Foto: Michael Zeevaert)

„Motorrad muss mehr sein als Maschine.“ So steht es in der Broschüre zur Clubman-Baureihe von LSL. Das stimmt, sagt die Internetseite Motorrad.de: „Der anhaltende Trend im Bereich der Retro-Classic-Mopeds bestätigt das. All diese Bikes wollen miteinander verbinden, was frühere Motorräder schon immer taten: gut aussehen und dennoch dynamisch sein.

Bildergalerie

Die neueste Schöpfung aus der Schmiede von Hersteller LSL in Krefeld orientiert sich an jener Philosophie des zugleich Schönen und Dynamischen. Sich durch Wald und Wiesen zu wühlen und Schotterwege mit vorwiegend gespanntem Hahn hinter sich zu lassen, beherrscht auch – allerdings in gemäßigten Grenzen – die LSL-Clubman T 860 Roadster.

Das lassen nicht nur die Pirelli MT90 auf eleganten, schwarz eloxierten 18-Zoll-Drahtspeichenrädern erkennen, sondern auch der Gangwahlhebel, der sich weit von der Raste entfernt befindet“. Unwillkommener Nebeneffekt laut des Online-Kritikers Motorrad.de: In normaler Fahrhaltung steppe man zwecks Gangwechsel selbst mit Schuhgröße 45 so manches Mal ins Leere. Schön, dass der Käufer seinen Umbau individuell gestalten dürfe und frei entscheiden könne, ob er die gefrästen und scharf gezackten, sowohl nach hinten als auch nach oben versetzten Fußrasten haben möchte.

Kurz zusammengefasst sind alle wichtigen Daten des Retro-Roadsters:

LSL-Gabelbrücken mit 41mm Bonneville-Gabel, kurzer Alu-Kotflügel, 310mm Wave-Scheibe, Stahlflexbremsleitung, A 01 Roadster Bar, verstellbare LSL-Hebel, Clubman Rückspiegel, gefräste Lampenhalter, Scrambler Scheinwerfer, Gefräste LSL-Rasten und Soziusrasten, Sitzbank Extreme Aluminium Fender mit LED-Rücklicht, LED Pin-Blinker, Aluminium Ritzel-Cover, Alu-Kettenrad und Kettenschutz, Aluminium Speichenräder 2.50x18 und 4.25x18, mit 110/80-18 und 150/70-18 Wave Bremsscheibe hinten, YSS-Stoßdämpfer, Zugstufe einstellbar / Höhenverstellung +8mm Remus-Edelstahlauspufftöpfe, Krümmer Hitzeband umwickelt, Lackierung: matt-weiß / schwarz-braun.

Der Umrüstungspreis beträgt 7.690 Euro inklusive Montage und Eintragung. Auf der Facebookseite des Umbau-Experten macht der neue Bonneville-Umbau übrigens „Karriere“.

(ID:43570411)