M7 RR: Metzelers neuer Supersportler

Nachfolger des Sportec M5 Interact mit mehr Grip und Laufleistung

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Metzeler M7 RR: Der durchgehende Mittelstreifen im Profil ist gut für die Laufleistung.
Metzeler M7 RR: Der durchgehende Mittelstreifen im Profil ist gut für die Laufleistung. (Foto: Metzeler)

Metzeler ist wieder wer im Sportreifensegment. Der brandneue Sportec M7 RR, Nachfolger des M5, hat es schon zum Testsieger bei der Zeitschrift „Motorrad“ gebracht.

Mit dem Sportec M7 RR hat Metzeler die neueste Generation seiner Sportreifen-Familie auf den Markt gebracht. Entwicklungsziel war ein Pneu, der auch bei schwierigen Straßenbedingungen wie Nässe, Unebenheiten und Schmutz bestes Handling und ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet. Seine Zielgruppe sind Fahrer, die einen sportlichen Fahrstil bevorzugen und ihr Motorrad sowohl im alltäglichen Stadtverkehr als auch für sportliche Trips am Wochenende nutzen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der M7 unterscheidet sich von seinem Vorgänger M5 Interact durch neue Konturen, moderne Materialien in der Struktur, überarbeitete Mischungen und ein brandneues Laufflächendesign. Er leitet sich laut Unternehmensangaben direkt aus den Erfahrungen ab, die der Münchener Hersteller im Straßenrennsport gesammelt hat – mit Kultfigur Guy Martin als prominentem Aushängeschild und Entwicklungspartner. Dementsprechend steht das RR im Namen auch für „Road Racing“.

Hinterreifen mit zwei Mischungen

Die Stärken des Neulings sind sein sportives Handling, sein sicheres Fahrverhalten bei Nässe und die Laufleistung, die laut Metzeler gegenüber seinem Vorgänger um 20 Prozent höher liegt.

Der Vorderreifen besteht aus einer Einkomponenten-Mischung mit 100 Prozent Silica-Anteil. Der Hinterreifen besitzt eine Zweikomponenten-Mischung: 100 Prozent Silica an der Schulter für perfekten chemischen Grip auf trockenen und nassen Oberflächen, unterstützt durch eine darunterliegende, härtere Mischung für höchste Stabilität und Kurvenpräzision. Diese Basis-Mischung mit 70 Prozent Silica kommt auch in der Laufflächenmitte auf etwa 45 Millimetern Breite zum Einsatz (mit leichten Abweichungen je nach Reifengröße) und sorgt für eine hohe Laufleistung.

Die Kontur basiert auf einem Entwicklungsreifen, der in der Road-Racing-Saison 2013 verwendet wurde. Sie besteht aus einer Kombination verschiedener Radien, die ein leichtes Handling fördern und gleichzeitig eine größtmögliche Aufstandsfläche in Schräglage sicherstellen. Über der Radialkarkasse aus Rayon liegt der Null-Grad-Stahlgürtel, der dank der Interact-Technik verschiedene Spannungszonen aufweist. Das sorgt – je nach Schräglage – für ein progressives Kurvenverhalten.

Der Metzeler Sportec M7 RR ist in allen gebräuchlichen Dimensionen zu haben und verfügt bereits über 380 Freigaben.
Der Metzeler Sportec M7 RR ist in allen gebräuchlichen Dimensionen zu haben und verfügt bereits über 380 Freigaben. (Quelle: Metzeler)

Mit dem M7RR hat Metzeler nach dem weniger erfolgreichen M5 Interact wieder einen echten Siegerkandidaten im Programm. Das unterstreicht er mit einem ersten Platz beim „Motorrad“-Reifentest, den er punktgleich mit dem Michelin Pilot Power 3 erreichte. Besonders stark war seine Vorstellung in der Landstraßenwertung sowie bei der Laufleistung – so wie von den Entwicklern beabsichtigt. Nur die Nässeeigenschaften erreichen noch nicht ganz das Niveau der Führenden Michelin, Bridgestone (S20 Evo) und Dunlop Sportsmart 2.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42681481 / Ausrüstung)

Aus unserer Mediathek