Biker Rubbelstilz und der Große Belchen

Vorfreude auf ein Event der Extraklasse

| Autor: Stephan Maderner

Wenn Tourguides in Schwärmen geraten

Edgar Schmidt, Leiter Ressort Aus- & Weiterbildung, Stellv. Chefredakteur autoFACHMANN/autoKAUFMANN: „Am schönsten fand ich an der Tour, dass sowohl der Schwarzwald als auch die Vogesen eine sagenhaft schöne Mischung aus kurvigen Strecken und wunderschönen Landschaftspanoramen bieten. Und zwischendrin versteckt sich der ein oder andere malerische Ort und lädt zu einer entspannten Pause ein. Ein ganz besonders schönes Erlebnis war Mittagsstopp am zweiten Tourtag, wer dazu mehr wissen will, muss die Tour mitfahren.“

Benedikt Seubert, Key Account Manager Vogel Business Media: „Ich bin wirklich überrascht, welch vielfältige Tourenmöglichkeiten der Schwarzwald bietet. Dazu der geniale Abstecher in die Vogesen - motorisiertes Tour de France-Feeling! Meine Vorfreude auf die Tour hat sich noch einmal gesteigert. Das wird sowohl vom Fahren als auch landschaftlich ein Traum für alle Teilnehmer.“

Norbert Rubbel, stellv. Ressortleiter Ressort Service & Technik »kfz-betrieb«: „Dichte Wälder, wunderschöne Landschaften, tolle Panoramablicke (besonders der vom Hotel Saigerhöh), super Asphalt und kurvenreiche Strecken zeichnen den Hochschwarzwald aus. Es machte wahnsinnig viel Spaß, wie im Südschwarzwald die Abstände von Kurve zu Kurve immer geringer wurden und die Kurvenradien kleiner. Man muss nicht rasen. Wenn man ganz entspannt cruist, kann man die herrlichen Tal- und Berglandschaften viel intensiver genießen. So wurde für mich die Erkundungstour zu einem atemberaubenden Erlebnis. Großen Fahrspaß hatte ich auch Samstag in den Vogesen – beim langsamen gleiten auf gut ausgebauten Pisten. Ebenso viel Vergnügen wie die geschwungenen Kurven machte die Mittagspause in der Käserei nicht weit vom Grand Ballon. Da wäre ich gerne mal versackt. Ging aber leider nicht. Denn wir mussten ja noch einige Kilometer fahren, um Würzburg noch am gleichen Tag (trocken) erreichen zu können.“

Martina Eicher, Redaktionsassistentin »bike und business«: „Am meisten beeindruckt hat mich die Tour durch die Vogesen, auch wenn die Anfahrt durch die Ortschaften und den Kreisverkehr nicht ganz so prickelnd war. Die Fahrt bis hoch zum Grand Ballon und dann weiter bis zu der Berghütte (Ferme Auberge) wo wir an der Tour unsere Mittagspause machen werden. Ein einmaliges Landschaftsbild - atemberaubend schön. Darauf können sich unsere Tourteilnehmer heute schon freuen. Bei unserer Schauinsland-Tour ist dieses viele Bergauf und Bergab auch sensationell gut! Auf der einen Seite durch den Wald den Berg hoch, schöne kurvenreiche Strecken. In der Luft liegt der Duft von frischem Harz, Bärlauch und Blumen (wilde Lupinen) - solch eine Vielfalt. Auf der anderen Seite den Berg wieder runter. Kurven über Kurven, enge und langgezogene - aber alle im Bereich des Fahrbaren. Dachte immer, unsere 2013er-Ausfahrt in Ischgl sei nicht zu toppen.

Im Grunde genommen war die ganze Tour einfach klasse und diese 1270 Kilometer an drei Tagen sind mein persönlicher Rekord. Immer Höchschtleistung bringen würde unser Bundestrainer Jogi Löw jetzt sagen, durch dessen Heimatdorf wir mit den Mopeds gebrettert sind.“

Hannjürg Lacher, Geschäftsführer Modbau und langjähriger »bike und business«-Tourguide: „Die Tour hat auch für mich als Verfolger der Motorradgruppe im Auto einen Riesenspaß gemacht, weil ich doch ziemlich am Gas hing und die Motorraddynamik selbst in meiner Blechkiste erlebte. Dank Stephans souveräner Überholweise als letztem Bike der Gruppe baute ich schnell Vertrauen auf und zog fast jedes Mal gemeinsam mit ihm am Hindernis vorbei. So macht Überholen mit dem Pkw richtig Laune. Manchmal musste ich es mir richtig verkneifen, einem entgegenkommenden Auto mit der linken Hand zu grüßen! Am Freitag haben wir fast 7.000 Höhenmeter überwunden. Herrlich. Ich freue mich darauf, die Tour in vier Wochen nun auch nochmal auf zwei Rädern absolvieren zu dürfen.“

Stephan Maderner, »bike und business«-Chefredakteur: Stephan Maderner: „Selten so einen genialen Drei-Tages-Ritt erlebt. Wer sich diese Tour entgehen lässt, ist selber schuld. Das Streckenprofil bietet für jeden etwas und ist für alle Fahrklassen bestens geeignet. Wer rast, ist selber schuld. Denn nur wer den Kopf oben behält, fährt sicherer und kann die grandiosen Berglandschaften unserer Heimat in vollen Gashahn-Zügen erleben.“

Fazit: Heben auch Sie noch gemeinsam mit uns ab zu einer unvergesslichen Ausfahrt. Bike, Business und ziemlich beste Freunde – das bietet nur die Motorradausfahrt Vogel Business Media on the road der beiden Fachmagazine »bike und business« und »kfz-betrieb«. Noch sind einige wenige Plätze auf der Tour zu haben. Last-minute-Anmeldungen nehmen wir gerne noch unter www.motorradtour-vogel.de entgegen. Der Master Mind der Tour, identisch mit dem Autor dieser Zeilen, spendiert jedem Teilnehmer, der sich in der Zeit vom 1. Juli bis 8. Juli noch anmeldet, bei der Welcome-Party am 23. Juli einen persönlich überreichten Aperol Spritz oder ein anderes Kaltgetränk seiner Wahl mit einem individuellen Trinkspruch dazu. »bike und business« – Join the spirit!

PS. Die Auflösung, was die Überschrift dieses Artikels – „Biker Rubbelstilz und der große Belchen“ – wohl zu bedeuten haben mag, liefern wir Ihnen übrigens auf der Tour Ende Juli. Wer also das Geheimnis gelüftet haben will, sollte sich kurzerhand noch für unsere große Jubiläumstour anmelden. Wir sehen uns am Titisee!

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43489784 / Markt)