Internationales Publikum beim 15. Touratech Travel Event

Drei aufregende Tage bei der Jubiläumsaustragung in Niedereschach

| Redakteur: Viktoria Hahn

Touratech Partner von Südafrika bis Indien fuhren zum 15. Mal in den Schwarzwald.
Touratech Partner von Südafrika bis Indien fuhren zum 15. Mal in den Schwarzwald. (Bild: Touratech)

Sechs Monate nach der Restrukturierung von Touratech begeisterte das Travel Event Anfang Juni wieder tausende Besucher und Motorradfahrer. Drei Tage lang war der Firmensitz Niedereschach einmal mehr das Mekka der internationalen Fernreiseszene.

Bereits zum 15. Mal feierte Touratech das Travel Event im Schwarzwald, in diesem Jahr vom 8. bis 10. Juni 2018. Ein internationales Publikum mit vielen tausend Besuchern und zahlreichen namhaften Ausstellern machten es zu einem großen Event der Motorradreise-Szene. Touratech-Partner aus der ganzen Welt, von Südafrika bis Indien, waren vor Ort und erlebten zusammen mit den Gästen, Besuchern und Kunden drei aufregende Tage in Niedereschach.

Partymeile und Probefahrten

Die Jubiläumsaustragung fand komplett rund um den neuen Standort an der Dauchinger Straße statt. Diese wurde komplett gesperrt, so dass eine riesige Partymeile vor dem Gelände, Motorradherstellern und Partnerunternehmen eine gute Möglichkeit zur Präsentation ihrer Produkte gab. Begeistert angenommen wurden vom Publikum auch die restlos ausgebuchten Probefahrt-Möglichkeiten mit den neuesten Modellen von Honda, Kawasaki und Ducati. Der italienische Motorradhersteller ließ es sich nicht nehmen, die brandneue Multistrada Enduro extra mit dem Showtruck aus Italien nach Niedereschach zu bringen und für Ausritte bereitzustellen. Der BMW Showtruck präsentierte nicht nur alle Modelle des Herstellers, sondern war auch ein zentraler Publikumsmagnet direkt vor dem Hauptgebäude des Unternehmens.

Vom Food-Truck bis zum Offroadparcours

Ein extra angelegter Offroadparcours des Enduropark Hechlingen ermöglichte Schnupperkurse für Offroad Anfänger. Bei Trialshows und Offroad-Showfahrten des „Touratech R9X“-Sonderumbaus konnten die Zuschauer außerdem das Können der professionellen Enduristen bewundern. Die beliebten geführten Motorradtouren, die wieder bis weit in den Schwarzwald führten, starteten erstmals direkt am Festivalgelände des Events. An allen drei Tagen gab es ein abwechslungsreiches und kostenloses Programm mit Reiseworkshops, GPS-Trainings und Filmvorführungen. Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Food-Trucks mit internationalen Spezialitäten und lokalen Köstlichkeiten. Ein Highlight für die Besucher waren außerdem die Betriebsführungen, bei denen man hautnah miterleben konnte, wie die zahlreichen Touratech-Produkte entstehen.

Mit Kind und Kegel

Die kostenlose Zeltwiese beim Sportverein in Niedereschach ermöglichte es vielen Besuchern, bereits am Donnerstagabend ihr Domizil in Niedereschach aufzuschlagen und das ganze Wochenende im Schwarzwald zu verbringen. So kamen auch viele Besucher mit Kind und Kegel und machten das Motorradevent zu einem fröhlichen Familienfest.

Kampf mit dem Wetter

Insbesondere am Freitag hatten das Team und die Besucher mit einigen Wetterkapriolen zu kämpfen. Während Tagesvorträge, Ausfahrten und Tagesevent aufgrund der Überdachung des Festplatzes, mit dem bekannten Polygon, problemlos durchgeführt werden konnten, führte ein heftiges Gewitter mit Starkregen gegen 22 Uhr zu einem Location-Wechsel, so dass der Vortrag des KTM-Weltreisenden Joe Pichler in den Touratech-Shop verlegt werden musste. Doch auch unter diesen Bedingungen bewies das Team um Organisator Philipp Blum sein Können.

Die Hells Belles

Der Samstag belohnte die Besucher wieder mit angenehm warmem Wetter, einem wundervollen Abend mit spektakulären Bildern von Dirk Schäfers Reise durch den Wilden Westen der USA und einer Premiere beim Travel-Event: Einem Rockkonzert der AC/DC Coverband Hells Belles. Touratech präsentierte auf der Showbühne außerdem zahlreiche Highlights und gab einen Ausblick auf eine Vielzahl kommender Produkte. Unter anderem ein komplett umgebautes Touratech-Fahrzeug auf Basis der BMW R 1200 GS, die als World-Travel-Edition als Neufahrzeug erworben werden kann. Großes Interesse fand auch die Vorstellung des neu gegründeten gemeinnützigen Vereins „Adventure Country Tracks e.V.“, der sich den Erhalt von Offroad-Motorradstrecken in europäischen Ländern zum Ziel gesetzt hat. So wurde auch die Jubiläumsaustragung des Touratech Travel-Events, trotz einiger Schwierigkeiten mit dem Wetter, zu einem Erfolg auf ganzer Linie und die tausenden Besucher aus aller Welt strömten nach einem ereignisreichen Wochenende voller buntem Programm, wieder nach Hause.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45352784 / Markt)

Aus unserer Mediathek