Suchen

Marushin stellt internationale Plattform ins Netz

Helmhersteller Marushin geht mit seiner neuen Website online und setzt auf Facebook und Twitter.

Firma zum Thema

Interaktiv geht‘s zu auf der neuen Marushin-Homepage.
Interaktiv geht‘s zu auf der neuen Marushin-Homepage.
( Foto: Marushin )

Die neue Marushin-Homepage dient künftig als zentrale Anlaufstelle für die ganze Welt und soll im nächsten Schritt in sämtliche Sprachen der Länder übersetzt werden, in denen Marushin verfügbar ist: mittlerweile über 30. Um sich über die Marke zu informieren, sollen die Fans der Marke nun Facebook und Twitter nutzen. Für den deutschen Marushin-Importeur JF Motorsport ergibt sich dadurch die Chance, direkt mit den Kunden zu kommunizieren.

Bereits seit 2010 sind die Motorradzubehörspezialisten aus Ober-Mörlen mit dem Thema „Social Networks“ aktiv und beantworten Fragen offen, direkt und zügig. Große Bilder transportieren viel Emotion. Die Seite zeigt neben der aktuellen Kollektion auch die Philosophie und Erfolge des Unternehmens, sowie Events und den heiß begehrten Kalender bis zum jeweils aktuellen Monat.

Die Website ist auf 1280 x 1024 Pixel optimiert und bis zur Full-HD Auflösung hochskalierbar. Eine Version für mobile Endgeräte ohne Flash folgt. „An vielen Stellen wird auch nach der Freischaltung noch gearbeitet, so dass man sich konstant auf neue Inhalte freuen darf“, verspricht Marketing-Chef Benjamin Holzhausen. Die Website gibt auch den ersten Ausblick auf das neue Corporate Design ab 2012.

(ID:379405)