Suchen

Mash – französischer Wachstumsmotor

| Redakteur: Chris Sternitzke

Die 2012 von Sima-Moto gegründete Marke erweiterte seine Produktpalette um je ein Modell mit 400 cm3und 250 cm3Hubraum. Auch in den gewohnten Klassen präsentierten die Franzosen auf der Intermot einige Modelle.

Firmen zum Thema

Mash wächst: Auf der Intermot stellte die Motorradmarke ihre neuen Modelle vor. Erstmals gibt es auch mit 250 cm³ und 400 cm³ Hubraum.
Mash wächst: Auf der Intermot stellte die Motorradmarke ihre neuen Modelle vor. Erstmals gibt es auch mit 250 cm³ und 400 cm³ Hubraum.
(Foto: Mash)

Mit der neuen Mash Five Hundred und der Mash Two Fifty steigt die neue farnzösische Marke in ungewohnte Höhen auf. War die vor zwei Jahren von Sima-Moto ins Leben gerufene Motorradmarke bislang doch auf kleinere Maschinen spezialisiert.

In Deutschland wird Mash durch die Rastatter Firma France Equipement vertrieben. Gegen weitere Händler hätten die Franzosen nichts einzuwenden. Die im niedrigen Preissegment vertretene Firma hat bereits erste Erfolge vorzuweisen. Im Juli 2014 war die Mash Seventy Five das am besten verkaufte Modell in der Achtelliterklasse auf dem französischen Markt.

Mit der Five Hundred folgte nun also der Schritt hin zu 400cm3Hubraum. Mit einem Einstiegspreis von 3.995 Euro bis Ende des Jahres bleibt das Unternehmen in der unteren Preisklasse. Das Königsmodell der Marke besitzt einen Viertaktmotor mit 19,5 kW (27 PS) Leistung. Die Five Hundred wiegt 151 kg. Das Modell eine Etage kleiner, die Two Fifty wechselt für 3.090 Euro den Besitzer.

In der folgenden Bildergalerie stellen wir die Produktpalette vor, die das Unternehmen auf der Intermot präsentiert hat. Die Preisspanne reicht von 1.250 Euro bis 3.995 Euro.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

(ID:43004462)