Suchen

Mash: Neue Retrobikes aus Frankreich

| Redakteur: Maxim Braun

Der erfolgreiche Start auf dem deutschen Motorradmarkt ermutigte die französische Marke Mash, ihre Motorradpalette im 70-er-Jahrer Retrolook mit originellen Neuheiten zu ergänzen.

Firma zum Thema

Mashs neuer Café Racer im Retro-Look.
Mashs neuer Café Racer im Retro-Look.
(Foto: Mash)

Die französischen Hersteller Mash verspricht sich durch die Erweiterung seines Sortiments die fortschreitende Etablierung auf dem deutschen Motorradmarkt. Als einziger Hersteller bieten sie eine komplette Palette mit Retrobikes an. Mash ist auf dem französischen Motorradmarkt nach nur zwei Jahren in der 125er Kubik-Klasse führender Hersteller geworden.

Exklusives Designmotorrad

Nach dem internationalen Erfolg des Prototyps einer vom Mode-Designer Von Dutch veredelten Five Hundred, hat der Hersteller Sima beschlossen für Motorradliebhaber eine limitierte Auflage von 200 Stück dieser schicken Variante mit dem Namen Von Dutch anzubieten. Dieses exklusive Motorrad ist mit einem höhenverstellbaren Frontfender und an der Rückseite mit einem versenkbaren Fender ausgestattet. Somit entspricht es auch den gesetzlichen Vorgaben. Alle Umbauteile dieser 200 exklusiven Einheiten sind französischer oder europäischer Herkunft; diese Motorräder werden bei Sima in Frankreich von Hand veredelt. Von der exklusiven Von Dutch werden 100 in Frankreich angeboten. Die anderen 100 werden in den europäischen Märkten verteilt. Davon nur 20 in Deutschland. Es handelt sich also um eine echte Rarität. Ab Ende Mai 2015 wird sie ab 6.490 Euro lieferbar sein.

Motorradzuwachs bei Mash
Bildergalerie mit 7 Bildern

Abenteuerliche Reise-Maschine

Nach dem Start der Five Hundred im Oktober 2014 präsentiert Mash mit der Adventure 400R nun eine rassige Reisemaschine. Mit dem bewährten Motor und der Elektronik Ihres Vetters Mash Five Hundred, besitzt die Adventure 400R die besten Voraussetzungen ebenso ein Erfolgsmodell zu werden. Zudem bietet sie ein großzügig dimensioniertes Fahrgestell mit einer einzigartigen Aufhängung in diesem Segment (einstellbare 43mm Gabel in Zug- und Druckstufe, Federbein einstellbar in Zug- und Druckstufe) sowie einen Aluminium-Lenker. Als Standard-Zubehör bietet sie einen digitalen Multifunktionstachometer, ein hohes Windschild und die besonders geräumigen Aluminium-Koffer mit 70 Liter Ladevolumen. Ab Mitte Juni 2015 wird sie verfügbar sein. Der Preis beträgt 5.899 Euro.

Zuwachs für die Café Racer

Mash erweitert zu guter Letzt seine Café Racer Familie um zwei weitere Modelle: eine 125cm³ in schwarz matt und um ein stärkeres 250cm³ Modell. Die kleinere Maschine besitzt ein modifiziertes Fahrgestell und -werk und ist ab Ende Juni 2015 in den Farben Blau / Elfenbein und Schwarz matt für einen Preis von 2.650 Euro verfügbar. Das 250 cm³ Modell besitzt einen Suzuki-Lizenzmotor mit Endschalldämpfer im „Megaphone“-Design. Zusätzliche Ausstattungen beinhalten eine Lampenmaske, neue Logos und einen Hauptständer. Auch sie ist ab Ende Juni erhältlich und kostet 3.650 Euro.

(ID:43376903)