Metzeler Roadtec 01: neuer Nässe-Primus?

Der neue Metzeler-Sporttouringreifen überzeugt mit hohem Nassgrip

| Autor: Jan Rosenow

Regenfahren macht Spaß – jedenfalls mit dem Metzeler Roadtec 01.
Regenfahren macht Spaß – jedenfalls mit dem Metzeler Roadtec 01. (Foto: Metzeler)

Der Z8 war bis zuletzt sehr gut – doch der neue Roadtec 01 ist noch besser. Metzelers Sporttouringreifen überzeugte bei der Präsentation in Boxberg mit Super-Nassgrip.

Als Pirelli kürzlich den neuen Sportreifen Diablo Rosso III vorstellte, da fand die Präsentation, wie bei den Reifenherstellern üblich, in Südeuropa statt – genauer gesagt in Spanien. Das Wetter zeigte sich allerdings wenig mediterran und nervte mit starkem Regen und niedrigen Temperaturen.

Für die Vorstellung des neuen Sporttouringreifens Roadtec 01 der Konzernmarke Metzeler taten die Manager deshalb etwas total verrücktes: Sie gingen nach Deutschland. OK – sicher hatte die Entscheidung auch damit zu tun, dass Pirelli im Odenwald eine Reifenfabrik betreibt und der versammelten Weltpresse die Produktion seiner Motorradreifen zeigen konnte. Made in Germany ist hier nämlich noch Wirklichkeit.

Außerdem gibt es nicht weit vom Unternehmenssitz in Breuberg entfernt das Bosch-Testcenter Boxberg, dass mit seinen Strecken optimale Bedingungen bietet, um einen neuen Reifen kennenzulernen. Das gute daran: Hier ist der Fahrer nicht nur auf sein Gefühl angewiesen, sondern kann beispielsweise den verbesserten Nassgrip gleich mit moderner Messtechnik auf einer präparierten Bremsweg-Messstrecke nachprüfen.

Damit ist schon ein Hinweis auf die Kernkompetenz des Roadtec 01 gegeben: der Nassgrip. Selbst erfahrene Motorradtester waren verblüfft ob der Haftstärke, die der Neuling auf dem bewässerten Handlingkurs in Boxberg aufwies. Auch wenn den ersten Vergleichstests unter Realbedingungen nicht vorgegriffen werden sollte: Metzeler könnte hier einen neuen Standard gesetzt haben. Gleichzeitig soll auch die Laufleistung um zehn Prozent größer ausfallen.

Technische Hauptmerkmale des Roadtec 01

Der Roadtec 01 hat ein komplett neues Laufflächenprofil. Speziell der Vorderreifen besitzt Rillen, die, mit Blick auf die Laufrichtung des Reifens, schräger angeordnet sind. Dies ermöglichte es, den mechanischen Grip auf rutschigen Straßenbelägen und in verschiedenen Fahrsituationen zu erhöhen.

Die Kontaktfläche mit dem Asphalt ist jetzt außerdem breiter und kürzer. In Zusammenarbeit mit dem Null-Grad-Stahlgürtel sorgt das für eine höhere Laufleistung und langanhaltende Performance während der gesamten Lebensdauer.

Die Bi-Compound-Mischung für das Hinterrad besitzt 100 Prozent Silica an den Flanken (für Haftung bei Schräglage) sowie Silica und Ruß im Mittelbereich (für hohe Laufleistung). Die 100-Prozent-Silica-Mischung an den Vorderreifen gewährleistet hohe Sicherheit beim Bremsen, insbesondere auf nassen Straßen und Belägen mit niedriger Reibung.

Der Null-Grad-Stahlgürtel zusammen mit der Interact-Technik verbessert Stabilität und Komfort und garantiert vorhersehbares und präzises Verhalten.

Spezielle Version für schwere Motorräder

Der Roadtec 01 wurde für eine große Bandbreite an Motorradfahrern und Fahrzeugtypen in verschiedenen Segmenten entwickelt. Er soll sich ebenso für sportliche Fahrweise wie für lange Touren eignen.

Speziell für schwere Motorräder gibt es die Version „HWM“ („Heavy Weight Motorcycles“), die sich durch eine zweilagige Karkasse am Hinterreifen vom Standardmodell unterscheiden, das mit einer Karkassenlage auskommt. Die Produkte mit diesem Kürzel – das deutlich auf der Seitenwand sichtbar ist – reduzieren die durch unebene Straßenbeläge oder Lenkerbewegungen verursachten Vibrationen und bieten dadurch eine spürbar höhere Stabilität.

Die HWM-Version für das Vorderrad ist wie die Standardversion mit einer zweilagigen Karkasse ausgestattet. Das Ziel wird in diesem Fall durch die Verwendung eines steiferen Karkassen- und Flankenmaterials und einer anderen Laufflächenmischung, die neben Silica einen zusätzlichen Füllstoff beinhaltet, erreicht.

Der Metzeler Roadtec 01 ist in einer umfangreichen Größenauswahl erhältlich, zu der auch Dimensionen für moderne Reiseenduros gehören (siehe Tabelle in der Bildergalerie).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44017584 / Technik)