Michelin: (P)neu(e)s aus Frankreich

Motorradreifenprogramm für 2017

| Redakteur: Joram Schweizerhof

Michelin setzt seine Kooperation mit Harley-Davidson fort. Bereits jetzt verlässt jede dritte Maschine des amerikanischen Traditionsunternehmens das Werk mit den co-gebrandeten Michelin Scorcher.
Michelin setzt seine Kooperation mit Harley-Davidson fort. Bereits jetzt verlässt jede dritte Maschine des amerikanischen Traditionsunternehmens das Werk mit den co-gebrandeten Michelin Scorcher. (Bild: Michelin)

Der französische Motorradreifenhersteller Michelin stellt seine neuen Produkte für 2017 vor. Im Mittelpunkt stehen der neue, sportliche Power RS und der Anakee-Wild, dessen Angebot weiter ausgebaut wird.

Michelin erweitert zum Saisonstart 2017 sein umfangreiches Motorradreifenprogramm. Jüngstes Highlight ist der sportlich ausgelegte Michelin-Power RS. Der vom Motorsport inspirierte Straßen-Sportreifen vereint optimalen Grip und ausgezeichnete Fahrstabilität mit sportlicher Performance. Darüber hinaus baut Michelin sein Angebot für den Anakee-Wild aus. Der Stollenreifen mit 50/50-Nutzung auf und abseits der Straße für Groß-Enduros kommt in zahlreichen neuen Dimensionen und ermöglicht so noch mehr Fahrern, ausgetretene Pfade zu verlassen.

Der Michelin-Power RS:

Der Power RS ist seit Januar im Handel erhältlich und unterstreicht den Know-how-Transfer von der Rennstrecke auf die Straße. Kennzeichen der Neuentwicklung bildet die im Motorradsport entwickelte Kontur des Vorderradreifens, der ein leichtes und neutrales Lenkverhalten, sowie ein gutes Fahrgefühl in der Kurve ermöglicht. Innovative Gummimischungen sorgen für optimalen Grip. Der neu konzipierte Hinterradreifen verfügt über eine optimierte Druckverteilung auf die Bodenaufstandsfläche und profitiert von der patentierten Michelin-Adaptive-Casing-Technology (ACT): Die einlagige Karkasse in der Mitte der Lauffläche sorgt für eine bessere Flexibilität des Reifens. Dadurch bekommt der Reifen eine breitere Auflagefläche, die für mehr Grip bei Geradeausfahrt sorgt. Die zwei Karkasslagen auf den Flanken verbessern die Steifigkeit des Reifens in Schräglage und sorgen für Kurven- und Beschleunigungsstabilität. Umgekehrt verbessert die zu den Flanken hin ansteigende Steifigkeit der Karkasse mit zunehmender Schräglage die Kurven- und Beschleunigungsstabilität. Grip, Stabilität und sportliches Handling auf trockener Fahrbahn – der Power RS ist die neue Referenz im Sportbereich. Dies bestätigt laut Hersteller auch das unabhängige „Motorrad-Test-Center“ in einer von Michelin beauftragten Testreihe. Das Fazit: „Beim Test des Fahrverhaltens auf trockener Fahrbahn schneidet der Michelin-Power RS wesentlich besser ab als seine aktuellen Mitbewerber. Wirklich herausragend ist das ebenso präzise wie leichte Lenkverhalten in Verbindung mit dem brillanten Handling und der fantastischen Kurvenstabilität.“ Der Power RS ist bereits in zwei Vorder- und sieben Hinterreifen-Dimensionen verfügbar, weitere vier Dimensionen kommen im April. Damit eignet sich der Reifen sowohl für Supersportler und Power-Naked-Bikes, als auch für kleinere Sportmotorräder bis zur 300-Kubikzentimeter-Klasse.

Neue Dimensionen für Anakee-Wild

Michelin erweitert sein Angebot für den Anakee-Wild, den ersten Michelin-Stollenreifen für Groß-Enduros, um acht neue Dimensionen. Der für die 50/50-Nutzung auf und abseits der Straße ausgelegte Reifen bietet dank Radial-Technologie und optimierter Reifenprofiltiefe eine außergewöhnliche Lebensdauer und Belastbarkeit. Auf der Straße garantiert der Anakee-Wild Stabilität, Traktion und Komfort. Das innovative Laufflächenprofil und die neue Profilmischung ermöglichen zudem ein präzises Lenk- und Fahrverhalten. Mit den neuen Reifengrößen können mehr als 40 weitere Enduros mit dem Anakee-Wild ausgerüstet werden, darunter die Honda-Africa-Twin oder die BMW F 800 GS und auch ältere Modelle wie die BMW R 80 GS / R 100 GS, Honda XL 600 R, Suzuki DR 650 und Yamaha XT 660.

Neben diesen beiden Modellen sind für 2017 noch verschiedene weitere, von Scooter- bis Offroadreifen im Programm.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44608579 / Ausrüstung)