Suchen

Mit der fetten Schlotze zur Arbeit

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Valeria Schulte-Niermann

Bei diesen sommerlichen, aber nicht zu feucht-heißen klimatischen Bedingungen ist es einfach eine wahre Freude, morgens mit dem Motorrad zur Arbeit und abends wieder nach Hause zu fahren. Man betritt das Büro fast schon in Urlaubsstimmung, wohl wissend, dass man abends wieder mit dem gleichen Hochgefühl in den Feierabend reitet.

(Bild: ©evan_ers/Fotolia.com [M] – Haselmann)

Dieser Wohlfühlfaktor steigt natürlich ins Unermessliche, wenn diese Ride-to-work-Erfahrungen einhergehen mit dem Bewegen unserer Testmotorräder. Aktuell bearbeiten wir eine Honda VT 1300 CX, passend zum Himmel über Unterfranken in himmelblau. Layout-Chef Tom Müller und Eventmanager Thomas Emmerich haben den Japan-Chopper schon in ihr Herz geschlossen und schwärmen von ihren Fahrerlebnissen mit der fetten Schlotze.

Meine heutige Geschäftsreise zu Karcher Products nach Birkenfeld habe ich ausnahmsweise auf vier Rädern angetreten. Ich pilotiere einen Jeep aus dem Testfahrzeugpool unserer Schwesternzeitschrift „kfz-betrieb“ und nutze die Synergien des Verlagshauses. Das feiert dieses Jahr übrigens sein 120-jähriges Bestehen. Und „kfz-betrieb“ wird 100! Glückwunsch dazu und in Zukunft noch viele weitere gesunde und erfolgreiche Business-Jahre an der Seite des Motorrad-Fachtitels „bike und business“.

Anmerkung der Redaktion: Wir freuen uns über jede Kritik oder Anmerkung zu unseren Artikeln. Leserbriefe und andere ernst gemeinte Beiträge per E-Mail bitte an stephan.maderner@vogel.de (Bitte mit Betreff: „Leserbrief“). Für eine Veröffentlichung muss der Redaktion zudem die Identität des Autors bekannt sein. In Absprache gewähren wir Anonymität und kennzeichnen den Leserbrief mit „Name der Redaktion bekannt“. Als Leserbriefe gekennzeichnete Beiträge oder andere Blog-Beiträge in der Rubrik „Zündfunken“ spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe und Artikel zu kürzen.

(ID:44130550)