Suchen

Mit rauchenden Köpfen den Motorradhändlern des Jahres auf der Spur

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (KW 38/I), Folge 719: Heute im Lauf des Tages tritt die Jury des Awards „Motorradhändler des Jahres“ 2019 in Würzburg zusammen. Diese Sitzung ist ein Fixpunkt in meinem Jahreskalender....

Firmen zum Thema

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
(Bild: Vogel Communications Group)

...geht es dabei doch darum, welche Unternehmen in diesem Jahr auf dem Treppchen ganz oben stehen und als Vorbilder der ganzen Szene gehandelt werden. Rund 40 Betriebe warfen beim diesjährigen Award „Motorradhändler des Jahres“ ihren Hut in den Ring und nahmen an unserem Auswahlprozess teil. Am heutigen Tag stecken die Jurymitglieder ihre Köpfe zusammen, um am Ende die Top Ten-Händler herauszufinden, welche jene dann vom 14. bis 19. Oktober vor Ort besuchen wollen, um das finale Ranking festzulegen.

Harte Arbeit für die Mitglieder dieses kundigen Gremiums. Gestatten, darf ich die Jury vorstellen? Ihr gehören an: Theres Weihrich von der Santander Consumer Bank, Simone Bönisch von Motul, Rudi Schwär und Thomas Geyer von der CarGarantie Bike, Sven Schwiessau von mobile.de, mein Redaktionskollege und Stellvertreter Jan Rosenow, Vogel-Communications-Group-Eventmanagerin Ursula James und ich.

Da rauchen die Köpfe, Unterlagen werden gesichtet, eingereichte Filme angeschaut, hin- und her diskutiert. Wie immer in den vergangenen 15 Jahren (ja, wir feiern heuer dieses tolle Jubiläum!) freue ich mich auf diese Sitzung und auf den anregenden und spannenden Prozess, der zur Nominierung der zehn besten führt. Das i-Tüpfelchen setzen die Unternehmen dann selbst im Rahmen unserer Juryrundreise. Wer dort mit großer Leidenschaft seine Bewerbung teamorientiert und mit großer Empathie abrundet, landet ganz oben auf dem Treppchen. Mitte Oktober fällt die Entscheidung über den Gewinn dieses renommierten Wettbewerbs. Gerne bringe ich die Vorteile unseres Wettbewerbes noch einmal auf den Punkt:

- Kostenloser Unternehmenscheck

- Mitarbeitermotivation

- Profilierung bei Herstellern und Importeuren

- Von den „Besten“ lernen

- Kundenbegeisterung

- Mediale Zusatzleistungen.

Seien Sie gespannt, wie die Geschichte ausgeht. Der begehrte Preis wird auf dem Händlerabend der 10. Fachtagung »bike und business« am 20. November verliehen. Ab dann startet bereits die neue Bewerbungsrunde 2020. Schauen Sie genau hin, besuchen Sie die Fachtagung und lösen Sie ein Eintrittsticket für den Galaabend. Es lohnt sich. Denn dann sind Sie bestens gerüstet, im nächsten Jahr Ihr Pfund in die Wagschale des Wettbewerbs zu werfen. Nur Mut und bitte keine falsche Bescheidenheit! Dem Tapferen und Mutigen gehört die Welt. Christoph Kolumbus soll diesen Satz gesagt haben. Und ihm öffnete sich bekanntlich das Tor zu einer neuen Welt.

(ID:46134866)

Über den Autor