Mobile.de kooperiert mit Ebay-Kleinanzeigen

Autor / Redakteur: Martin Achter / Martin Achter

Mit einem neuen Angebot von Mobile.de sollen Gebrauchtwagenhändler ihre regionale Reichweite steigern können. Inserate können ab sofort automatisch an Ebay-Kleinanzeigen übertragen werden.

Firmen zum Thema

Durch das neue Angebot von Mobile.de sollen Gebrauchtwagenhändler vor allem ihre regionale Reichweite steigern können.
Durch das neue Angebot von Mobile.de sollen Gebrauchtwagenhändler vor allem ihre regionale Reichweite steigern können.
(Foto: Mobile.de)

Die Onlinebörse Mobile.de weitet den Anzeigenservice für den Gebrauchtwagenhandel aus. Registrierte Händler können ihre Angebote auf Mobile.de ab sofort auch auf das Kleinanzeigen-Portal des Onlineauktionshauses Ebay, Ebay-Kleinanzeigen, übertragen lassen, wie Mobile.de mitteilte. Durch den neuen Service lasse sich die regionale Reichweite der Inserate „klar steigern“. Bis zum 31. Mai laufe eine kostenlose Testphase.

Durch das neue Angebot lasse sich die Reichweite einzelner Inserate schätzungsweise um rund 15 Prozent erhöhen, teilte Mobile.de mit. Viele zusätzliche Kunden würden die Onlineanzeigen wahrnehmen, gerade auch regionale Kaufinteressenten.

„Händler können mit dem neuen Angebot punktgenau bestimmen, für welche Fahrzeuge und welchen Zeitraum eine noch höhere Reichweite erzielt werden soll“, erklärte Malte Krüger, Geschäftsführer der Mobile international GmbH.

Die Übertragung der Inserate auf Ebay-Kleinanzeigen ist ein Angebot für Gebrauchtwagen, die mindestens 1.500 Kilometer auf dem Zähler haben und in Deutschland angeboten werden. Die Buchung erfolgt über den Händlerbereich auf Mobile.de. Inserate werden dann automatisch inklusive Text und Fotos übertragen.

(ID:42675309)