Suchen

Motorex: Neue deutsche Heimat für Schweizer Öl

| Redakteur: Chris Sternitzke

Das Unternehmen aus dem Kanton Bern wählt das sauerländische Arnsberg als Standort für seine deutsche Niederlassung. Die Eröffnung ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung der neuen Vertriebsstrategie.

Firma zum Thema

Motorex expandiert: Die Truppe der ersten deutschen Niederlassung in Arnsberg.
Motorex expandiert: Die Truppe der ersten deutschen Niederlassung in Arnsberg.
(Foto: Motorex)

Motorex vertreibt seine High-Tech-Schmierstoffe und Pflegeprodukte heute in mehr als 75 wichtigen Märkten. Im Laufe der letzten Jahre haben die Schweizer ihre Exporte durch neue Marketing- und Verkaufsstrategien kontinuierlich ausgebaut. So war die Expansion nach Deutschland nur ein logischer Schritt. Die Produkte sind in Deutschland durch das umfassende Engagement der Marke im Motorrad-Rennsport bekannt. Deutsche Rennsportfans bekommen das grüne Logo in der MotoGP, der Superbike-WM, bei Motocross- und Enduro-Meisterschaften sowie in der IDM zu Gesicht.

Neuer Standort, alte Partner

Um den Fokus im Vertrieb der Motorex-Produkte der hohen Markenbekanntheit und Marktakzeptanz anzupassen, hat das Schweizer Familienunternehmen zusammen mit der deutschen SAV GmbH die SAV-Motorex GmbH mit den beiden Geschäftsführern Ottmar Bange und Edi Fischer gegründet. Die Mitarbeiter und Geschäftsaktivitäten der SAV GmbH wurden von der neuen SAV-Motorex GmbH übernommen. „Wir werden die neue Niederlassung parallel zum Vertriebsnetz unseres langjährigen Importeurs Niemann + Frey in Krefeld nutzen, um den deutschen Markt lückenlos abzudecken“, sagt Edi Fischer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Bucher-Motorex Gruppe. Er ist überzeugt, dass das Unternehmen durch das Freiburger Zentrallager die kurzfristige Verfügbarkeit aller Produkte bei einem dichteren Vertriebsnetz gewährleisten kann. Fischer bleiben in der neuen Vertriebsstruktur die Stärken von Vertriebspartner Niemann + Frey in Logistik und Distribution weiter erhalten. Das Lager in Krefeld wird direkt aus der Schweiz beliefert.

hoher Stellenwert für deutschen Markt

Ronald Kabella, als Director Powersport verantwortlich für den weltweiten Vertrieb der Motorex Motorrad-Produkte, ergänzt: „Die neue Vertriebsstrategie zeigt, welchen Stellenwert Motorex dem deutschen Markt beimisst. Wir werden deshalb unsere Aktivitäten im deutschen Motorsport weiter ausbauen und auch im kommenden Jahr wieder als Partner der Superbike-IDM auftreten.“

(ID:43017243)