Motorrad-Neuzulassungen April 2013: Im Handel geht die Post ab

Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Laut der amtlichen Neuzulassungsstatistik des Industrie-Verbandes Motorrad (IVM) wurden bundesweit insgesamt 16.037 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen – 26,74 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der April holte nach, was der März bereits hätte tun sollen: Kunden auf neue Motorräder setzen.
Der April holte nach, was der März bereits hätte tun sollen: Kunden auf neue Motorräder setzen.
(Foto: Matthias Arndt/mali-foto-design)

Nach dem sehr durchwachsenen ersten Quartal 2013 sieht die Branche nun wieder etwas mehr Licht am Ende des Tunnels. Viele Händler konnten im Monat April das Verkaufsruder herumreißen und hatten alle Hände voll zu tun, den Kundenansturm zu bewältigen.

Laut Industrie-Verband Motorrad (IVM) wurden im April 2013 bundesweit insgesamt 16.037 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen. Das sind exakt 26,74 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Nach den ersten vier Monaten liegt die Bilanz mit 38.994 Motorrädern nun sogar mit 0,25 Prozent im Plus.

Im Modell-Ranking nichts Neues: Die BMW R 1200 GS steht mit unglaublichen 3.550 Einheiten einsam an der Verkaufsspitze. Boden gut gemacht haben die Kawasaki ER-6n (940) auf dem zweiten Platz und die Honda NC 700 S mit 932 Einheitenn auf dem dritten Platz. Es folgen BMW F 800 R (834), BMW F 700 GS (773), BMW F 800 GS (734) und Honda NC 700 X (707). Platz 8 verteidigt die Kawasaki Z 800 mit 664 Bikes vor den beiden BMWs R 1200 R (652) und S 1000 RR (580).

Die 1.711 neu zugelassenen Kraftroller im Berichtsmonat stehen für ein Plus von 20,07 Prozent. Die 4.124 Einheiten kumuliert bedeuten ein bisheriges Jahresergebnis von plus 1,48 Prozent. Spitzenseller bleibt wie gehabt die Vespa GTS 300 Super mit 779 Neuzulassungen vor Piaggio MP3-500 (463) und Piaggio Beverly 350 (371).

Enttäuschend dagegen das Ergebnis der Leichtkraftroller: Die 2.419 neu registrierten Leichtkraftroller lagen 16,70 Prozent unter dem Vorjahres-April. Hier ist in Summe (5.500 Einheiten) ein Minus von 30,03 Prozent herausgekommen. Neuer Modellspitzenreiter ist Piaggios Vespa LX 125 (403), der Hondas SH 125 (379) wieder überflügelt hat. Den drittbesten Verkaufsrang belegt die Vespa GTS Super 125.

Die Leichtkrafträder lagen mit ihrem 2013er-April-Ergebnis (1.826 Einheiten) 32,03 Prozent über Vorjahr. Das Saisonergebnis verbesserte sich dadurch auf ein Plus von 8,78 Prozent (3.979 Einheiten insgesamt). Die Zulassungsstatistik führt Yamahas YZF-R 125 an (675). Beim Nachwuchs der Zweiradbranche punkten auch auf Platz zwei die KTM Duke 125 (638) und Yamahas WR 125 (533).

Fazit: Über alle Fahrzeuggruppen hinweg wurden 21.993 Fahrzeuge neu zugelassen im April. Das sind 19,75 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. In Summe sind es 52.597 nach vier Monaten (minus 3,46 Prozent).

Alle Motorrad-Statistiken seit 2006 finden Sie auch hier (PDF-Download).

Anmerkung der Redaktion

Es sei an dieser Stelle explizit erwähnt, dass die hier präsentierten Zahlen auf Grundlagenmaterial des Industrie-Verbandes Motorrades beruhen, der die Zahlen und Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) aufbereitet. Diese beinhalten leider keinerlei Aussagen über gewerbliche Händler- und Herstellerzulassungen, welche zu einer echten Transparenz beitragen und die echten Marktverhältnisse ehrlicher widerspiegeln würden.

(ID:39610600)