Motorrad-Neuzulassungen April 2015: Noch ein Wonnemonat

Der Schwung im Geschäft hält an

| Redakteur: Stephan Maderner

Wonnemonat April: Im Bild die Harley-Davidson CVO Street Glide.
Wonnemonat April: Im Bild die Harley-Davidson CVO Street Glide. (Foto: Ralf Schütze/SP-X)

Laut der Neuzulassungsstatistik des Industrie-Verbandes Motorrad (IVM) wurden bundesweit im April 2015 insgesamt 15.800 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen; das sind 2,79 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Nachdem sich die Branche im ersten Quartal in Sachen Motorradneuzulassungen dank des satten März-Plus im Vorwärtsgang bewegte, sorgte auch der April für Wonne im Businessgemüt der Motorradhändler. Der IVM meldete im vierten Monat des Jahres insgesamt 15.800 neu zugelassene Krafträder, ein Plus von 2,79 Prozent. In den ersten vier Monaten ist unter dem Strich ein Plus von 4,75 Prozent herausgekommen. Insgesamt 46.019 Motorräder wurden bislang neu zugelassen.

Im Modell-Ranking verdichtet sich das Favoritenfeld: Ganz vorne natürlich die BMW R 1200 GS mit 3.620 Einheiten. Es folgen Yamahas MT-07 mit 1.436 Einheiten und ihre Kollegin, die MT-09, mit 1.370 Fahrzeugen. Danach der Bajuwaren-Roadster R nine-T mit 1.308 Neuzulassungen vor der BMW S 1000 R (1.096). Kawasakis ER-6n folgt mit 1.057 Maschinen. Dann die BMW R 1200 R (936), die Kawasaki Z 800 (799), die BMW S 10000 RR (700) und BMWs F 700 GS (683).

Die 1.601 neu zugelassenen Kraftroller im Berichtsmonat stehen dagegen für ein Minus von 9,75 Prozent. Kumuliert ist ein Jahresminus von 11,61 Prozent zu registrieren (4.285 Einheiten insgesamt). Die Spitzenposition behauptet felsenfest die Vespa GTS 300 Super mit 1.116 Neuzulassungen vor dem dreirädrigen Piaggio-Bruder MP3-500-LT (326) und dem Honda SH 300 (282).

Das Segment der Leichtkraftroller fährt das erste Monatsplus ein: Die 2.198 neu registrierten Leichtkraftroller lagen 1,90 Prozent über dem Vorjahres-April. Unter dem Strich bedeuten die 5.590 Einheiten in den ersten vier Monaten der neuen Saison ein Minus von 7,45 Prozent. Modellspitzenreiter ist die Vespa Primavera (397) vor Vespa GTS Super 125 (293) und Generic 125 (281).

Fulminant performt weiterhin der Absatz von Leichtkrafträdern: die 2.380 Einheiten liegen mit 27,07 Prozent über dem April 2014. Saldiert liegt das bisherige Plus bei 24,82 Prozent. Die Zulassungsstatistik führt die KTM Duke an (1.074) an. Beim Nachwuchs der Zweiradbranche „zweitbeste Wahl“ ist die Yamaha MT-125 (843) und Yamahas WR 125 (467).

Fazit: Über alle Fahrzeuggruppen hinweg wurden 21.979 Fahrzeuge neu zugelassen im April. Das sind 3,80 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Alle Motorrad-Statistiken seit 2006 finden Sie auch hier (PDF-Download).

Anmerkung der Redaktion

Es sei an dieser Stelle explizit erwähnt, dass die hier präsentierten Zahlen auf Grundlagenmaterial des Industrie-Verbandes Motorrades beruhen, der die Zahlen und Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) aufbereitet. Diese beinhalten leider keinerlei Aussagen über gewerbliche Händler- und Herstellerzulassungen, welche zu einer echten Transparenz beitragen und die echten Marktverhältnisse ehrlicher widerspiegeln würden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43385925 / Markt)