Motorrad-Neuzulassungen Juni 2015: Starke erste Halbzeit

Laut der Neuzulassungsstatistik des Industrie-Verbandes Motorrad (IVM) wurden bundesweit im Juni 2015 insgesamt 12.030 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen; das sind 17,56 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der Motorradaufschwung hält - auch dank zahlreicher Frauen, die das Hobby für sich entdecken - im ersten Halbjahr 2015 weiter an.
Der Motorradaufschwung hält - auch dank zahlreicher Frauen, die das Hobby für sich entdecken - im ersten Halbjahr 2015 weiter an.
(Foto: Harley-Davidson)

Nachdem die Branche im Mai eine leichte Verkaufsdelle hinnehmen musste, bringt der Juni die Performance zurück in den Markt. Der IVM meldete im sechsten Monat des Jahres insgesamt 12.030 neu zugelassene Krafträder, ein Plus von 17,56 Prozent. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 69.412 Motorräder neu zugelassen, 5,12 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das kann sich sehen lassen!

Im Modell-Ranking hat sich die Top Ten, obwohl es zu den Vormonaten noch leichte Verschiebungen gab, weitestgehend herauskristallisiert: Ganz vorne die BMW R 1200 GS mit 5.130 Einheiten. Es folgen Yamahas MT-07 mit 2.306 Einheiten. Überraschend auf Platz drei vorgeschoben hat sich zur Saison-Halbzeitpause die BMW R nine-T mit 1.915 Maschinen. Danach folgt die Yamaha MT-09 mit 1.780 Einheiten vor der Kawasaki ER-6n (1.695) und der BMW S 1000 R (1.466). Dahinter platzierten sich die BMW R 1200 R (1.422), die Kawasaki Z 800 (1.259), die KTM 690 SMC (1.033) und die Ducati Scrambler (1.019).

Die 1.358 neu zugelassenen Kraftroller im Berichtsmonat stehen dagegen für ein leichtes Minus von 0,59 Prozent. Kumuliert ist ein Jahresminus von 8,44 Prozent zu registrieren (6.827 Einheiten insgesamt). Unumstrittene Nummer eins ist die Vespa GTS 300 Super mit 1.916 Neuzulassungen vor dem dreirädrigen Piaggio-Bruder MP3-500-LT (558) und dem Honda-Großroller SH 300 (369).

Das Segment der Leichtkraftroller fährt das zweite Monatsplus ein: Die 2.064 neu registrierten Leichtkraftroller lagen ordentliche 7,00 Prozent über dem Vorjahres-Juni. Unter dem Strich bedeuten die 9.487 Einheiten in den ersten sechs Monaten der neuen Saison ein Minus von 3,55 Prozent. Modellspitzenreiter ist die Vespa Primavera (747) vor Vespa GTS Super 125 (504) und Generic 125 (432).

Einfach phänomenal entwickelt sich weiterhin der Absatz von Leichtkrafträdern: die 2.294 Einheiten liegen mit 24,20 Prozent über dem Juni 2014. Saldiert liegt das bisherige Plus bei 25,94 Prozent. Die Zulassungsstatistik führt die KTM Duke 125 an (1.671) an. Beim Nachwuchs der Zweiradbranche „zweitbeste Wahl“ ist die Yamaha MT-125 (1.403) und Yamahas WR 125 (1.077).

Fazit: Über alle Fahrzeuggruppen hinweg wurden 17.746 Fahrzeuge neu zugelassen im Juni. Das sind 15,42 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Alle Motorrad-Statistiken seit 2006 finden Sie auch hier (PDF-Download).

Anmerkung der Redaktion

Es sei an dieser Stelle explizit erwähnt, dass die hier präsentierten Zahlen auf Grundlagenmaterial des Industrie-Verbandes Motorrades beruhen, der die Zahlen und Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) aufbereitet. Diese beinhalten leider keinerlei Aussagen über gewerbliche Händler- und Herstellerzulassungen, welche zu einer echten Transparenz beitragen und die echten Marktverhältnisse ehrlicher widerspiegeln würden

(ID:43508436)

Über den Autor