Suchen

Motorrad-Neuzulassungen März 2013: Das kalte Grauen

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Der März 2013 hat von der amtlichen Neuzulassungsstatistik aus betrachtet ein tiefes Loch in die Statistik gerissen: Laut Industrie-Verband Motorrad (IVM) wurden bundesweit insgesamt nur 16.727 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen – so wenig wie lange nicht mehr in einem März.

Firmen zum Thema

Das Bike-Business war im März 2013 regelrecht eingefroren; die widrigen Wetter- und Straßenverhältnisse haben es verhindert, dass die Motorradfahrer on the road waren. So blieben die Showrooms leer und die Zahl der Neuzulassungen war so niedrig wie selten in dem wichtigen saisonstart-Monat.
Das Bike-Business war im März 2013 regelrecht eingefroren; die widrigen Wetter- und Straßenverhältnisse haben es verhindert, dass die Motorradfahrer on the road waren. So blieben die Showrooms leer und die Zahl der Neuzulassungen war so niedrig wie selten in dem wichtigen saisonstart-Monat.
(Foto: Harley, Collage: Elisabeth Haselmann )

Das erste Quartal der Motorradsaison 2013 kann die Branche abhaken. Der Monat März war verkaufstechnisch vor allem wegen des anhaltenden kalten Winterwetters so mies wie lange nicht mehr. „Wenn ich in meine Verkaufsbücher schaue, bekomme ich das kalten Grauen“, so ein frustrierter Händler gegenüber »bike und business«.

Laut Industrie-Verband Motorrad (IVM) wurden im März 2013 bundesweit insgesamt 16.727 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen. Das sind exakt 16,37 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Nach den ersten drei Monaten liegt die Bilanz mit 22.957 Motorrädern mit einem Minus von 12,53 Prozent im Rückstand auf das Vorjahr. Da muss die Aufholjagd jetzt aber schleunigst beginnen.

Im Modell-Ranking nichts Neues: Die BMW R 1200 GS steht mit unglaublichen 1.730 Einheiten einsam an der Verkaufsspitze. Auf den beiden Podiumsplätzen landen die BMW F 700 GS (512 Einheiten) und die BMW F 800 R (498) gleichauf mit der Kawasaki ER 6n (498). Es folgen Hondas NC 700 S(496) und die BMW F 800 GS(460) und die BMW R 1200 R (404). Dann taucht die Honda NC 700 X mit 392 Einheiten auf vor BMW S 1000 RR (376) und der Kawasaki Z 800 (370).

Die 1.577 neu zugelassenen Kraftroller im Berichtsmonat stehen für ein Minus von 9,94 Prozent. Die 2.413 Einheiten kumuliert bedeuten ein bisheriges Jahresergebnis von minus 8,56 Prozent. Spitzenseller bleibt wie gehabt die Vespa GTS 300 Super mit 433 Neuzulassungen.

Die 1.912 neu registrierten Leichtkraftroller lagen 46,19 Prozent unter dem Vorjahres-Februar. Hier ist in Summe (2.964 Einheiten) ein Minus von 40,21 Prozent herausgekommen. Neuer Modellspitzenreiter ist Hondas SH 125 (263).

Die Leichtkrafträder lagen mit ihrem 2013er-März-Ergebnis (1.467 Einheiten) 11,47 Prozent unter Vorjahr. Die Saison brachte bislang trotzdem ein ordentliches Ergebnis – das Minus ist mit 0,22 Prozent hauchdünn (2.270 Einheiten insgesamt). Die Zulassungsstatistik führt Yamahas YZF-R 125 an (396). Beim Nachwuchs der Zweiradbranche punkten auch Yamahas WR 125 (299) und die Honda CBR 125 R (248).

Fazit: Über alle Fahrzeuggruppen hinweg wurden 21.693 Fahrzeuge neu zugelassen im März. Das sind 19,58 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. In Summe sind es 30.604 nach drei Monaten (minus 15,26 Prozent).

Alle Motorrad-Statistiken seit 2006 finden Sie auch hier (PDF-Download).

Anmerkung der Redaktion

Es sei an dieser Stelle explizit erwähnt, dass die hier präsentierten Zahlen auf Grundlagenmaterial des Industrie-Verbandes Motorrades beruhen, der die Zahlen und Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) aufbereitet. Diese beinhalten leider keinerlei Aussagen über gewerbliche Händler- und Herstellerzulassungen, welche zu einer echten Transparenz beitragen und die echten Marktverhältnisse ehrlicher widerspiegeln würden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39097940)