Motorradbatterien: Ladungssicherung

Fehlersuche an Ladesystemen mit Wechselstromgeneratoren

| Autor / Redakteur: Pistone / Martina Eicher

Prüfung einer Gleichrichterdiode. Hier wird in Durchlassrichtung gemessen; der Messwert zeigt die Schwellspannung der Diode.
Prüfung einer Gleichrichterdiode. Hier wird in Durchlassrichtung gemessen; der Messwert zeigt die Schwellspannung der Diode. (Bild: Kolb)

Im Grunde genommen ist die Fehlersuche in einem Ladesystem recht einfach, denn es besteht nur aus wenigen Komponenten. Dieser Beitrag ist Teil der Aus- und Weiterbildungsserie »bike und business« Profi und erschien erstmalig in der Ausgabe 07-08/2015.

Zuerst muss man feststellen, welches Fehlersymptom vorliegt: Wird die Batterie nicht geladen oder wird sie überladen? Im ersten Fall erzeugt das Ladesystem zu wenig Leistung – oder sie kommt nicht an der Batterie an. Im zweiten Fall produziert das System zu viel Leistung. Vor der eigentlichen Fehlersuche muss man zudem klären, um welche Ladesystembauart es sich handelt – am besten anhand des Schaltplans: Selbst erregter Generator mit Dauermagnet oder fremd erregt mit einer Feldspule, Einphasen-Halbweggleichrichtung mit kombinierter Licht-/Ladespule bzw. getrennten Spulen, Einphasen-Vollweg- oder Dreiphasen-Vollweggleichrichtung …

Nach diesen Überlegungen wird dann die Fehlersuche ausgerichtet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45721029 / Profi)

Aus unserer Mediathek