Motorradbatterien: Ladungsträger

Inbetriebnahme, Wartung und Pflege von konventionellen Starterbatterien

| Autor / Redakteur: Pistone / Martina Eicher

Eine Motorradbatterie hält nur dann lange, wenn sie gut gepflegt wird.
Eine Motorradbatterie hält nur dann lange, wenn sie gut gepflegt wird. (Bild: Pistone)

Glimmende Kontrollleuchten beim Einschalten der Zündung lassen bereits eine dunkle Vorahnung aufsteigen, die sich bestätigt, wenn man den Anlasserknopf drückt: Der Startermotor dreht die Kurbelwelle mühsam eine halbe Umdrehung, um schließlich – begleitet vom Schnattern des Anlasserrelais – die Arbeit ganz einzustellen. Dieser Beitrag ist Teil der Aus- und Weiterbildungsserie »bike und business« Profi und erschien erstmalig in der Ausgabe 11-12/2015.

Zur optischen Untermalung des Dilemmas gehen die Kontrollleuchten dazu im gleichen Takt an und aus. Ursache ist eine zu geringe Kapazität der Batterie: Der hohe Anlasserstrom lässt die Spannung im Bordnetz soweit absinken, dass das Anlasserrelais nicht mehr durchschaltet und damit der Anlasser stromlos wird. Die Spannung im Bordnetz steigt daraufhin wieder an, das Anlasserrelais schaltet wieder ein und das oben beschriebene Spiel wiederholt sich, bis der Fahrer den Startversuch aufgibt. Meistens liegt kein technischer Defekt am Motorrad selbst vor, sondern die Batterie versagt ihren Dienst aus Altersgründen – oder aus Rache für eine vernachlässigte oder fehlerhafte Handhabung und Pflege.

Das Thema dieses Beitrags ist die konventionelle Motorradbatterie; die wartungsfreien Varianten folgen in weiteren Ausgabe von »bike & business«.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45721673 / Profi)

Aus unserer Mediathek