Suchen

Motorradhändler des Jahres 2014: Acht rauchende Köpfe

| Redakteur: Sophia Stölting

Am 25. September wertete die Jury des »bike und business«-Awards „Motorradhändler des Jahres“ 2014 die Bewerbungen aus und wählte die Top-Betriebe aus, die vor Ort besucht werden. Erst nach der Juryrundreise steht das finale Ranking fest.

Firma zum Thema

Diese achtköpfige Jury sucht den Motorradhändler des Jahres 2014 (zwei weitere Experten, die heute fehlten, komplettieren das Expertenfeld).
Diese achtköpfige Jury sucht den Motorradhändler des Jahres 2014 (zwei weitere Experten, die heute fehlten, komplettieren das Expertenfeld).
(Foto: Sophia Stölting)

Bei Vogel Business Media in Würzburg trafen heute um 11 Uhr acht Juroren ein, um die schriftlich eingegangenen Bewerbungsmappen, die es nach einer strengen Vorprüfung unter die Top 20 geschafft hatten, genau unter die Lupe zu nehmen. Zu den Experten gehören: Theres Weihrich (Santander Consumer Bank), Gerd Hofmann (Santander Consumer Bank, fehlte entschuldigt), Rudi Schwär (Car Garantie), Nicole Rößler (Motul), Olivier Breyer (Motul), Sven Schwiesau (mobile.de), Christian Schröder (mobile.de, verhindert), Thomas Emmerich (Vogel Business Media) sowie Jan Rosenow und Stephan Maderner von der Redaktion »bike und business«.

Insgesamt riefen 191 Zweiradbetriebe den Online-Check auf und informierten sich über die notwendigen Qualifizierungs-Voraussetzungen, wovon am Endes des Prozesses dann insgesamt 48 Unternehmer ihre schriftliche Bewerbung ins Rennen schickten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Auch dieses Jahr erreichten die Jury einfallsreiche und fundiert begründete Bewerbungen. Ein Betrieb verschickte zum Beispiel seine Unterlagen in einer Schatzkiste, ein anderer Händler überraschte die Juroren beim Öffnen der Alu-Box mit einer Audio-Aufnahme. Mitgeschickt wurden auch selbst produzierte Imagevideos von teilweise beachtlicher Qualität. Zum wiederholten Male waren auch Bewerbungen aus dem Ausland dabei. Das Niveau der Einreichungen 2014 insgesamt war sehr hoch, so dass der Jury die Auslese dieses Jahr nicht ganz leicht fiel. Die aussichtsreichsten Kandidaten wird die Jury nun vor Ort besuchen. Die Performance vor Ort und das beste Gesamtpaket inklusive fundierter Argumentation in der Bewerbungsmappe entscheidet am Ende, wer den Gesamtsieg davonträgt.

(ID:42972000)