Suchen

Motorradhändler des Jahres 2016: Herzflimmern bei den Siegerteams

| Autor / Redakteur: Stephan Maderner / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Großes Kino für große Motorradhändler: "bike und business" zelebrierte am 24. November im Würzburger Vogel Convention Center bereits zum zwölften Mal den Award und brachte die Top Ten der besten Dealer und die beste Werkstatt des Jahres auf der Bühne groß raus.

Firmen zum Thema

One moment in time: Alle Preisträger des MdJ-Jahrgangs 2016 auf einem Jubelbild vereint.
One moment in time: Alle Preisträger des MdJ-Jahrgangs 2016 auf einem Jubelbild vereint.
(Bild: Marcel Gollin)

Gegen kurz vor halb elf Uhr erreichte die Spannung im Saal ihren Höhepunkt. 315 Teilnehmer hielte es kaum mehr auf ihren Sitzen, als der Laudator, "bike und business"-Chefredakteur Stephan Maderner, die letzten beiden Kandidaten für den Gesamtsieg vorstellte. Zwei ehemalige "Motorradhändler des Jahres" - Scholly's Motorrad (2009) und Harley-Davidson Westpoint Augsburg (2013) - begeisterten mit ihren Leistungen u.a. mit selbst gedrehten Bewerbungsvideos. Beide Clips ernteten stürmischen Applaus vom Publikum. Nachdem beide Teams vorgestellt waren, trieb der Laudator die Spannung auf die Spitze: Stroboskop-Finale auf der Leinwand. Zwei Bilder der Teams, die ständig und immer schneller hin und her wechselten, bis am Ende eines übrig blieb: das von Harley-Davdison Westpoint Augsburg. Glückwunsch an die Augsburger Motorradkiste, die den Wettbewerb bereits zum zweiten Mal gewinnen konnte.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 12 Bildern

Doch auch allen anderen Top-Ten-Betrieben, allen voran dem zweiten Sieger Scholly's, aber auch dem Gewinner des Awards "Business Excellence" (Kohl Motorrad) wurde sehr viel Lob und Anerkennung zuteil. Auch die Leistung von Ralf Schäufele! Motorradtechnik, der "Freien Werkstatt des Jahres" gab Anlass für anerkennenden Applaus. Zur Ergebnisliste geht es hier. Zu den Gratulanten unter den Festgästen waren wie immer auch zahlreiche prominente Vertreter der Hersteller vertreten. Dazu gehörten u.a. Henning Putzke (BMW Motorrad), Frank Klumpp (Harley-Davidson), Marcel Driessen (Ducati), Natalie Kavafyan (Triumph), Ulrich Schäfer (Polaris/Victory/Indian), Marcus Hillenbrand (Kawasaki), Martin Pust (Can-Am), Eric Mertens (Honda) oder Martin Miron (KTM).

Der Abend klang stimmungsvoll aus - bei Networking auf hohem Niveau, edlen Speisen und Getränken sowie klasse Musik von Donny Vox aus Kitzingen. Gegen zwei Uhr in der Früh verließen die letzten das Festgelände. Manche Hartgesottene feierten weiter, etwa in der Würzburger Disco "Boot" oder auf den Hotelzimmern. Wie aus gut unterrichteter Quelle zu hören war, gingen bei den Augsburger Feierbiestern erst um 5 Uhr 30 die Lichter aus. Alle anderen träumten selig und zufrieden von einem wundervollen Abend und von Händlern, auf die die Zweiradbranche mächtig stolz sein darf.

(ID:44408106)