Suchen

Motorradhaus Ebert: Less Bricks, more Bikes

| Autor: Jan Rosenow

Zwei Jahre lang elektrisierte Motorradhändler Christian Ebert die Würzburger Szene mit seinem Festival „Bikes and Bricks“. Die Neuauflage 2019 nannte sich nun „Bikes and Bricks @ Home“.

Das Motorradhaus Ebert präsentuerte seine Produkte am 25. Mai beim „Bikes and Bricks @ Home“.
Das Motorradhaus Ebert präsentuerte seine Produkte am 25. Mai beim „Bikes and Bricks @ Home“.
(Bild: Jan Rosenow/»bike und business«)

Motorradtreffen, die den Spaß an klassischer Technik und am handwerklichen Umbau in den Mittelpunkt stellen, sind gerade schwer in Mode. Und wenn sie noch an einem Standort stattfinden, dessen rustikale Industriearchitektur mit der Optik der Bikes korrespondiert, dann lässt sich der Erfolg doch kaum vermeiden, oder?

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

Motorradhändler Christian Ebert, in Würzburg als Partner von BMW, Honda und (neu) Indian am Start und zudem ein begeisterter und innovativer Event-Organisator, hat mit dem „Bikes and Bricks“ in den Jahren 2017 und 2018 ein solches Festival in Würzburg organisiert. Es fand auf dem Bürgerbräugelände statt, einem ehemaligen Industrieareal am Würzburger Stadtrand. Doch im dritten Jahr nun gab es kein „Bikes and Bricks“ mehr – sondern „Bikes and Bricks @ Home“. Unter dem Motto „Less bricks, more Bikes“ hatte der Unternehmer die Veranstaltung zu sich auf das Betriebsgelände geholt und auf einen Tag, den 25. Mai, verkürzt. »bike und business“ fragte bei Christian Ebert nach den Gründen.

Bikes and Bricks @ home 2019

Bildergalerie mit 57 Bildern

Als ein Scheitern sieht der Unternehmer die Abkehr vom bisherigen Standort jedenfalls nicht. „Das Event im Bürgerbräu habe ich gemacht, um neue Kunden zu gewinnen, die sonst nicht zum BMW- oder Honda-Händler gehen. Außerdem wollte ich damit den „neuen Ebert“ präsentieren.“ Der junge Chef hat erst vor wenigen Jahren die Verantwortung für den Betrieb von seinem Vater übernommen. In diesem Jahr hingegen wollte er der Kundschaft seinen neuen Showroom für BMW Heritage und Indian präsentieren – ein guter Grund, das Event im eigenen Betrieb zu machen. Und: „Das Budget und die Manpower für zwei Events waren einfach nicht vorhanden.“

Trotz des kleineren Rahmens kamen nach Schätzungen von Christian Ebert 700 bis 900 Gäste auf das stimmungsvoll geschmückte Betriebsgelände. Auf einem unbefestigten Parkplatz hatte Ebert mit Baucontainern und Paletten eine Kulisse aufgebaut, die zum Reiseenduro-Angebot seiner Marken ebenso passte wie zu den Custombikes. „Ich fand, es war ein großer Erfolg, da 70 Prozent der Besucher Neukunden waren. Besonders interessant waren die Besitzer von Fremdmarken, zum Beispiel Harley, die die Indian-Probefahrtaktion mitgemacht haben. Das Feedback bis jetzt sehr positiv.“

Das Eventkonzept wird Christian Ebert nun wohl beibehalten. „Das Feedback, das ich von vielen Kunden bekommen habe, war, dass wir das Event gar nicht mehr unbedingt im Bürgerbräu machen müssen. Unsere Location ist dafür sehr geeignet, besonders die Dachterrasse.“ Die Chancen stehen also gut, dass es auch 2020 wieder ein „Bikes and Bricks @ Home“ gibt. Das einzige, was am Ebert-Standort in Höchberg bislang fehlt, sind die Ziegelsteine. Aber dazu fällt dem umtriebigen Motorradunternehmer bestimmt auch noch eine Lösung ein.

(ID:45953702)