Suchen

Motorradreifen-Direkt: Die Suche nach dem richtigen Gummi

| Autor / Redakteur: Paula Greb / Judith Leiterer

Der Online-Händler Motorradreifen-Direkt gibt Tipps bei der Wahl des richtigen Motorradreifens.

Firma zum Thema

Ein Biker misst die Tiefe seines Reifenprofils.
Ein Biker misst die Tiefe seines Reifenprofils.
(Bild: MotorradreifenDirekt.de)

Wer rastet, der rostet. Das gilt auch für Motorräder. Die Saison hat längst begonnen und jetzt sind auch die letzten Bike-Langschläfer nach einer langen Winterpause aufgewacht und auf den Straßen unterwegs. Biker sollten immer sichergehen, dass ihre Maschinen auch fit für die Ausfahrt sind. Wichtig ist dabei vor allem die richtige Bereifung.

Im Sortiment von Motorradreifen-Direkt finden Biker für jeden ihrer individuellen Ansprüche Reifen zu attraktiven Preisen. Um sich nicht selbst um die Montage der neuen Reifen kümmern zu müssen, bietet der Online-Händler an, die Reifen gleich ohne Zusatzkosten zu einem der kooperierenden Montage-Partner zu schicken. Die Auswahl des Montagepartners erfolgt während des Bestellprozesses. Häufig bieten die Werkstätten zusätzliche Services und kümmern sich zum Beispiel gleich um die Entsorgung der alten Reifen oder unterziehen das Motorrad auf Wunsch einem gründlichen Check. Egal ob nach Hause oder zur Werkstatt – die Lieferung ist ab dem ersten Reifen kostenlos.

Wenn die neuen Schlappen aufgezogen sind und die Maschine dann voll einsatzbereit ist, sollten es die Fahrer auf den ersten Kilometer etwas ruhiger angehen lassen, bis sie sich wieder an die Verhältnisse auf ihrem Gefährt gewöhnt haben. „Nach der Winterpause muss sich die Routine erst einmal wieder aufbauen. Daher ist es ratsam, auf einer unbefahrenen Straße oder einem leeren Parkplatz ein paar Fahr– und Bremsübungen zu machen, bis man wieder ein Gefühl für die Maschine bekommt. Das gilt insbesondere, wenn man auf brandneuen Reifen unterwegs ist“, rät Oliver Pflaum von Motorradreifen-Direkt. Informationen und Montagepartner finden Kunden online.

(ID:44730374)