Motorradsaison 2012: Besonnen starten, sicher durchkommen

Die Zahl der im Straßenverkehr Verunglückten ist gestiegen

05.03.2012 | Redakteur: Markus Lauer

Eine defensiven Fahrweise ermöglicht einen unfallfreien Saisonstart.
Eine defensiven Fahrweise ermöglicht einen unfallfreien Saisonstart.

Das Team vom Institut für Zweiradsicherheit (ifz) liefert für die neue Saison wieder die passenden „Einsteiger-Tipps“.

Endlich geht es wieder los – die Motorradsaison 2012 ist so gut wie eröffnet. Wer sich jetzt ordentlich vorbereitet und den Saisonstart besonnen angeht, mindert die Risiken des Zweiradfahrens erheblich. Dieser Überzeugung ist das Team vom Institut für Zweiradsicherheit (ifz) und liefert für die neue Saison wieder die passenden „Einsteiger-Tipps“.

Die endgültigen Zahlen liegen zwar noch nicht vor, aber ein Trend ist schon erkennbar: Die Zahl aller im Straßenverkehr Verunglückten ist 2011 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Auch bei den Motorrad- und Rollerfahrern.

Grund genug, sich vor und während der ersten Ausfahrt in diesem Jahr ein paar Gedanken über das eigene Können und die Ausstattung zu machen. Denn gerade zum Saisonstart sind die Risiken besonders hoch, weil die anderen Verkehrsteilnehmer sich erst wieder an die über den Winter verschwundenen Zweiräder gewöhnen müssen. Das gilt gerade für die Autofahrer. Denn bei immerhin 70 Prozent aller Kollisionen zwischen Auto und Motorrad werden die Zweiradpiloten von den Autofahrern schlicht übersehen oder deren Geschwindigkeit falsch eingeschätzt.

Einer defensiven vorausschauenden Fahrweise kommt daher gerade jetzt zum Saisonstart besondere Bedeutung zu. So kann man es den Autofahrern erleichtern, sich auf die schmalen Motorradsilhouetten wieder einzustellen und dazu selber die Fehleinschätzungen anderer Verkehrsteilnehmer noch rechtzeitig zu erkennen und zu kompensieren. Auch die zahllosen durch den vergangenen Frost hinzugekommenen Fahrbahnschäden erkennt besser, wer sich langsam herantastet. Denn anders als beim Autofahren bergen Schlaglöcher und aufgerissene Fahrbahndecken für Zweiradpiloten Unfallrisiken. Das gleiche gilt auch für Kurvenfahrten und Bremsmanöver: Langsam an Schräglagen und Verzögerungsverhalten herantasten und das Gefühl dafür wieder auffrischen fördert nicht nur die eigene Sicherheit. „Am besten sollte man sich zu Saisonbeginn einen großen leeren Parkplatz oder ein ähnliches Areal suchen, um sich abseits des Verkehrs wieder ein Gefühl für sein Zweirad zu erarbeiten“, empfiehlt der Forschungsleiter des Essener Instituts, Matthias Haasper. „Besser noch ist die Teilnahme an einem Motorradtraining“, so Haasper.

Die Technik muss sicher funktionieren

Doch alle menschliche Fitness hilft natürlich nicht, wenn die Technik versagt. Funktionieren Bremsen, Lenkung und Licht wirklich einwandfrei? Und wie sieht es mit dem Reifenprofil und dem Luftdruck aus? Auch die übrige Ausrüstung gehört gewissenhaft überprüft. Ist der Helm noch in Ordnung oder das Visier möglicherweise schon so verkratzt, dass es die Sicht erschwert? Gerade bei Gegenlicht – ob von Autoscheinwerfern oder der tief stehenden Frühlingssonne – können Kratzer im Visier erhebliche Blendeffekte auslösen.

Damit man bei seinem Frühjahrscheck auch nichts übersieht oder vergisst, hilft das ifz mit zahlreichen Broschüren und Checklisten, die man kostenlos unter www.ifz.de bestellen oder gleich lesen bzw. herunterladen kann. Auch der institutseigene Meldebogen für Straßenschäden ist dort zu finden. Außerdem gibt es auf der Institutshomepage wieder eine Terminübersicht der Fahrertrainings für dieses Jahr – nützlich nicht nur für Anfänger!

Wer die Hefte bereits studiert hat, es für die Praxis draußen aber immer noch zu kühl findet, kann trotzdem auch vom Sofa aus noch mehr für seine Sicherheit tun. Mit dem Film „MOTORAD FAHREN – gut und sicher“, den man im Onlineshop des Instituts bestellen kann. Schon der Trailer zu dem Film erfreut sich wachsender Beliebtheit und wird immer häufiger angeklickt. Kein Wunder, denn auch die Motorradfahrer werden immer mehr: Zum Jahresanfang hat der Bestand amtlich zugelassener Krafträder um 2,1 Prozent zugenommen – auf nun fast vier Millionen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 391089 / Markt)