Motorradtechnik Laure: Der Zweirad-Junky

Keine Angst vor der Zukunft

| Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Martina Eicher

Vor zwei Jahren aus dem Stand „Top Ten“, dieses Mal „Top five“ – Motorradtechnik Laure ist auf dem richtigen Weg.
Vor zwei Jahren aus dem Stand „Top Ten“, dieses Mal „Top five“ – Motorradtechnik Laure ist auf dem richtigen Weg. (Bild: Johannes Untch)

Es gibt wahrlich viele Formen von Sucht. Für Günter Laure ist es die, Zweiradhändler und Servicepartner zu sein, mit Haut und Haaren. Und diese Sucht pflegt der Schwabe, wie und wo es nur geht – sehr zum Vorteil seiner Kunden.

Weshalb man sich beim „Motorradhändler des Jahres“ bewirbt? Gute
Frage! „Mir geht es darum, für mich und meinen Betrieb einmal eine Art Standortbestimmung durchzuführen“, würde der eine Zweiradunternehmer sagen. „Für mich ist es der Reiz, einmal auf dem Treppchen zu stehen“, würde der andere Besitzer eines Bike-Betriebs sagen. Für Günter Laure aus dem schwäbischen Breitenthal ist es mehr.

Laure und sein Team wissen, dass sie gut sind; immerhin belegten sie 2015 aus dem Stand heraus einen Platz unter den Top Ten bei dem Branchen-Award (siehe Heft 1/2 2016). Doch wer den Günter kennt, der weiß: Der Kerl ist erstens konsequent und zweitens beharrlich. Und da dem so ist, darf es nicht verwundern, dass die damalige Platzierung für den gelernten Maschinenbauer zwar Lob und Anerkennung war, zugleich aber auch Ansporn – Ansporn, mehr zu wollen, mehr als „nur“ Top Ten. Den Lohn für diese Mühen bekam die Motorradtechnik Laure GmbH Ende 2017 dann auch prompt präsentiert: „Top Five“ lautete das Ergebnis bei der diesjährigen Ausgabe beim Motorradhändler des Jahres (MdJ).

Denn der 45-Jährige und seine Mannschaft waren in den vergangenen zwei Jahren vieles, nur nicht untätig. Dass es die eine oder andere Ecke gab, an der Günter und Ehefrau Elke noch etwas feilen konnten, das hatten die beiden aus damals aus dem Gespräch mitgenommen, das die Redaktion von »bike und business« allen teilnehmenden Betrieben als eine Art Feedback-Funktion im Rahmen der Preisverleihung bzw. der Fachtagung »bike und business« anbietet.

Defizite erkannt und abgearbeitet

So kam es, dass die Zweiradprofis die Jury diese Mal a) wieder mit
offenen Armen empfing und b) ihr sogleich mit Stolz verkündete, an welchen unternehmerischen Stellschrauben alle zusammen seit dem letzten Besuch der Preisrichter gedreht hatten. „Wir wollen nicht gut bleiben, sondern noch besser werden!“, hatte Laure schon in seinem Bewerbungsschreiben angedroht. Ansage genug für die Jurymitglieder, dem Betrieb im bayerisch-schwäbischen Breitenthal südöstlich von Ulm ein weiteres Mal auf den Kettenzahn zu fühlen. Und was soll man sagen?

„Mission accomplished!“ (Mission erfüllt!) wäre eine Antwort, „typisch Schwaben!“ eine andere. Denn die sind ja für ihren Fleiß bekannt. Und genauso verhält es sich im Fall der Laures: Sie sind Knackpunkte konsequent angegangen und haben sie
abgearbeitet. Von der einheitlichen Bekleidung der Mitarbeiter und ihrem Auftritt auf der Homepage bis hin zur vorschriftsmäßigen Auftragsdokumentation und der für mobile Endgeräte optimierten Website – alles seit dem letzten Besuch in Angriff genommen bzw. umgesetzt. Respekt!

Dass allerdings nicht alles Gold ist, was glänzt, das weiß jeder, der im Zweiradbusiness zu Hause ist. Rückschläge gehören hier wie anderswo dazu. So musste sich Laure von einem seiner Werkstattmitarbeiter trennen und auch die „technische Pleite“ von MV Augusta sorgte für einen gehörigen Dämpfer in der Kasse. Künftig läuft der Betrieb wieder auf zehn Mann Sollstärke und auch bei MV zeigt die Kurve nach oben.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45323471 / Motorradprofis)