Motorradtour 2015: In den Sattel, fertig...los!

Die Jubiläumstour kann beginnen

| Redakteur: Maximilian Lutz

Startschuss zur 10. "bike und business"-Motorradtour 2015 am 23. Juli 2015 in Würzburg.
Startschuss zur 10. "bike und business"-Motorradtour 2015 am 23. Juli 2015 in Würzburg. (Foto: Johannes Untch)

Zwölf Teilnehmer der zehnten Auflage der Motorradtour trafen sich am Morgen des 23. Juli auf dem Gelände von Vogel Business Media, um sich in Richtung Hotel Saigerhöh oberhalb des Titisees im Schwarzwald aufzumachen.

Endlich ist es soweit: Nach Wochen der Planung, Vorbereitung und Vorfreude fällt heute der Startschuss für die von den Fachmedienmarken„bike und business" und „kfz-betrieb" organisierte Motorradtour. Das komplette Teilnehmerfeld trifft sich zwar erst am Abend im Hotel Saigerhöh im Schwarzwald. Doch zwölf der insgesamt 86 Teilnehmer fuhren ihre Maschinen schon heute morgen auf dem Gelände von Vogel Business Media vor, um sich dann gemeinsam auf die Reise in den Schwarzwald zu machen. Bei bestem Bikerwetter und mit gespannten Erwartungen fachsimpelten die Fahrer um bike und business-Chefredakteur Stephan Maderner noch ein wenig, schielten dabei jedoch schon regelmäßig auf den Gasgriff. Mit dabei sind diesmal unter anderem auch Manfred Hemmerlein, Inhaber von hmf Motorräder Würzburg und Udo Strietzel, Geschäftsführer von Tyremotive in Kitzingen.

Die heutige Strecke

Genauso wie die übrigen Biker waren sie gespannt auf die insgesamt 354 Kilometer lange Fahrt, die an der B27 entlang über Tauberbischofsheim, Walldürn und Buchen zunächst nach Mosbach führt. In der Altstadt der Kreisstadt des Neckar-Odenwald-Kreises wird sich die erste Möglichkeit bieten, den Koffeinpegel auf ein Level mit dem Benzinstand zu bringen. Mit Benzin und Koffein im Blut geht es danach weiter über Sinsheim nach Bretten, wo Mittagsrast geplant ist. Dort werden dann auch die externen Tourteilnehmer Michael Rühle (TÜV Süd) und Albert Schäfer (Autohaus Albert Schäfer GmbH, Kleinheubach) zu den übrigen Bikern stoßen. Das nächste Teilstück führt die Motorrad-Aficionados über Pforzheim und Calw nach Alpirsbach. Dort steht dann der letzte Zwischenstopp im Biergarten der Alpirsbacher Klosterbräu auf dem Programm. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt allerdings auch nach der Ankunft im Hotel am Titisee nicht, denn schon um 19 Uhr wird dort die Warm-Up-Party steigen.

Schwarzwald und Vogesen, nehmt euch in Acht

Am Freitag wird der Tour-Tross dann den Schwarzwald unsicher machen. Auf der 270 Kilometer langen Etappe steht unter anderem der Besuch der CarGarantie-Zentrale in Freiburg an. Der Samstag lockt die Teilnehmer der Jubiläumstour über die Grenze. Auf französischem Asphalt wird man in den Vogesen dem Gefühl der Freiheit auf zwei Rädern hinterherjagen. Highlights des Teilstücks sind dabei der Grand Ballon, mit 1424 Metern der höchste Gipfel des ostfranzösischen Mittelgebirges, sowie der Col de la Schlucht, ein 1139 Meter hoher Pass über den Vogesenhauptkamm.

Förderer und Sponsoren

Begleitet wird die Tour vom »Bike und Business«-TV-Team in einem weinroten Ford Mondeo Hybrid, das ein Roadmovie der „Erfahrungen" der Tour drehen wird. Unterstützung erfährt die Motorradtour 2015 von einer Reihe von Sponsoren. Hauptsächlich sind hier die Santander Consumer Bank, CarGarantie Bike und die KÜS zu nennen. Zu den Tourförderern zählen BMW Motorrad, Wunderlich, Harley-Davidson Westpoint Augsburg (jeweils mit einem Pool an Leihmotorrädern) sowie Roof und Nolan (Helm-Testpool) und Stadler (Bekleidungstestpool). Die Tourguides der insgesamt neun Gruppen (cruisen, ambitioniert und sportiv) sind mit den neuesten Navigationsgeräten des Tourförderers TomTom ausgestattet.

Die Touren der vergangenen Jahre im Film

Mit der Entscheidung für den Schwarzwald und die Vogesen als diesjährige Tour-Regionen haben die Verantwortlichen wie immer eine interessante und abwechslungsreiche Strecke gewählt. Doch auch in den vergangenen neun Jahren steuerte die Vogel-Motorradtour vielversprechende Ziele an (die einzelnen Jahreszahlen sind mit dem Roadmovie zur Tour verlinkt!): Das Tourdebüt fand im Jahr 2006 in Heimbuchenthal im Spessart statt, 2007 ging es nach Rothenburg ob der Tauber, 2008 suchte man sich Bamberg als Ziel aus. Im Jahr 2009 wurden Fulda, die Rhön und der Vogelsberg ausgewählt, 2010 ging es nach Hohenlohe und in die Löwensteiner Berge. Eisenach und der Thüringer Wald durften sich 2011 der knatternden Biker erfreuen, im Jahr 2012 wurde diese Ehre dem Brombachsee, dem Altmühltal und der Holledau zuteil. 2013 stattete man den Nachbarn aus Österreich einen Besuch ab und kurvte nach Ischgl, ehe die letztjährige Tour im Erzgebirge und in Tschechien Halt machte.

An der diesjährigen zehnten Auflage der Vogel-Motorradtour nehmen 86 Fahrer teil, die sich auf 72 Motorräder, drei Pkw und ein dreirädriges Can-Am Spyder F3, pilotiert von VBM-Geschäftsführer Florian Fischer, verteilen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43521168 / Handel)