Motorradwelt Bodensee 2018: Selfies, Saisonvorglühen und heiße Öfen

Starke Händlerpräsenz sorgt für Kundennähe

| Redakteur: Stephan Maderner

Miss Tuning Vanessa Schmitt war auf der Motorradwelt Bodensee in Friedrichshafen ein begehrtes Selfiemotiv.
Miss Tuning Vanessa Schmitt war auf der Motorradwelt Bodensee in Friedrichshafen ein begehrtes Selfiemotiv. (Bild: Messe Friedrichshafen)

Volle Hallen und volles Programm: 46.300 Bikefans strömten in die Friedrichshafener Messehallen und bescherten der Motorradwelt Bodensee einen neuen Besucherrekord.

Motorradfieber in Friedrichshafen: 46.300 Besucher (2017: 44.940) ließen sich die vergangenen drei Tage auf der Motorradwelt Bodensee von Bikes und Zubehör aller Art inspirieren. 312 Aussteller, darunter traditionell viele Motorradhändler aus der Region, lieferten einen umfangreichen Marktüberblick und stimmten mit Motorrädern, Ausrüstung und der neuesten Technik auf die kommende Saison ein. „In den Hallen war so viel los wie noch nie und die Stimmung bei Ausstellern und Besuchern war überwältigend. Damit hat die Motorradwelt Bodensee ihre Position als größte und wichtigste Bike-Veranstaltung unter den Publikumsmessen in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz weiter ausgebaut“, betont Messechef Klaus Wellmann. Besonders beliebt waren neben der neuen Customizing-Halle mit zahlreichen umgebauten Motorrädern auch die Fahraktionen vom FMX-Jump der Wrecking Crew bis hin zu den Supermotorennen.

878 ausgestellte Maschinen, mehr als 40 verschiedene Showacts sowie Vorträge und sechs Parcours verwandelten das Messegelände drei Tage lang in eine Erlebniswelt für die Fans heißer Öfen. Zur aktuellen Messeauflage wurden der Motorradreisebereich „Bikers Welcome“ und das Thema Umbauten am Motorrad mit der „Screwdrivers Customizing Area“ weiter ausgebaut. "Besucher und Aussteller sind gleichermaßen begeistert von unseren neuen Themenschwerpunkten. Die neue Hallenstruktur wurde gut angenommen und die Vortragsbühnen in beiden Hallen waren gut besucht", berichtet Projektleiterin Petra Rathgeber.

Ähnlich sahen das auch die Aussteller: „Der Zuspruch in der neu gestalteten Customizing Halle war sehr gut. Mich faszinierte das Flair in der Halle und die Begegnung mit den Besuchern“, resümiert Marco Köhlmeier, Mitglied Cafe Racer Classic Bikes. Peter Herschmann, Mitorganisator des neuen Schwerpunktes, ergänzt: „Die Customizing Area kam sehr gut an, die Atmosphäre war toll und auch das Programm auf der Bühne wurde gut angenommen. Die Besucher kamen nicht nur zum Schauen, sie tauschten sich aus und nahmen viele Ideen mit.“ Am Schrauberwettbewerb Best Bike Award nahmen 48 umgebaute und aufgemotzte Motorräder teil.

Elke Schäfer, Marketing und Vertrieb Road Concept/Motorrad Straßen.eu, stellte in der Reisehalle aus: âUnsere Infos und unsere Tourenkarten waren bereits am Samstag fast vergriffen, so irre wie dieses Jahr war die Nachfrage noch nie. Wir kommen jedes Jahr gerne auf die Motorradwelt Bodensee. Wir genießen das angenehme und höfliche Publikum hier im Süden.“

Interessierte Besucher und Verkäufe verzeichneten sowohl Händler als auch Hersteller: „Die Messe lief sehr gut und das durchgehend. Die Gänge waren voll. Die Qualität der Gespräche, die wir hier am Stand geführt haben, war sehr gut. Man merkt, dass die Besucher gut informiert und sehr weit in ihrer Entscheidungsfindung sind. Unsere Händler hier am Stand haben gut verkauft. Wir ziehen eine sehr positive Bilanz. Wir kommen wieder“, erklärt Oliver Willand, Director Marketing und Public Relations für Deutschland und Österreich, Triumph Motor Deutschland GmbH.

Isabell Brändle, Geschäftsführerin Honda Rothmund fügt hinzu: „Wir waren wieder mal sehr zufrieden, hatten viele Besucher am Stand und das Interesse an unseren neuen Modellen war groß. Wie in den vergangenen Jahren rechnen wir mit einem guten Nachmessegeschäft, das bis zu einem halben Jahr nachwirken kann. Seit 2011 sind wir regelmäßig Aussteller auf der Motorradwelt Bodensee und das wird auch in Zukunft so bleiben.“

Bei angenehmen Temperaturen kamen knapp 2 000 Motorradfans als sogenannte Eisbären mit ihrer Maschine direkt aufs Messegelände gefahren. Bikerträume sollen auch auf der nächsten Motorradwelt Bodensee vom 25. bis 27. Januar 2019 wahr werden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45110151 / Markt)