Suchen

Motorradzentrum Schriewer eröffnet

In Bissendorf bei Osnabrück hat die Familie Schriewer eine beeindruckende „Motorradmeile“ aus dem Boden gestampft.

Firma zum Thema

Neue Heimat für Triumph Osnabrück - im Montorradzentrum Schriewer in Bissendorf.
Neue Heimat für Triumph Osnabrück - im Montorradzentrum Schriewer in Bissendorf.
( Archiv: Vogel Business Media )

Motorisierte Vielfalt unter einem Dach – das ist das Motto des Motorradzentrums Schriewer in Bissendorf bei Osnabrück. Die Unternehmer-Familie Schriewer hat dort im Gewerbepark 15 eine beeindruckende Motorradmeile installiert. Bereits seit 2000 betreibt die Fahrzeug-Center Schriewer GmbH dort ein Motorradgeschäft mit den Marken Suzuki, Yamaha und Peugeot. Seit dem 4. Dezember geben die beiden Brüder Frank und Siegfried Schriewer-Calmer richtig Gas.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 23 Bildern

Mit zwei grandiosen Tagen der offenen Tür feierte der Motorradhändler mit seinen Kunden die neu hinzugekommene Triumph World Osnabrück. Der britischen Marke stehen für die Fahrzeuge und das Zubehörprogramm eine Ausstellungsfläche von 200 m² zur Verfügung. Außerdem in den Neubau der Motorradmeile umgezogen ist die MWG Motorradwelt GmbH mit der Marke Kawasaki. Und das Stammhaus von Zweirad Schriewer mit der Marke Honda, seit 1963 in Osnabrück ansässig, hat seine neue Heimat ebenfalls in Bissendorf gefunden.

An die Ausstellungsräume angeschlossen sind jeweils die Fachwerkstätten für die diversen Marken. Das beispiellose Bike-Kompetenzzentrum erledigt alle Reparaturen, Kunden- und Reifendienste für die diversen Marken. Damit ist eine vielseitige Anlaufstelle für Motorradfahrer aus dem Großraum Osnabrück entstanden, eines der größten Motorradzentren in Deutschland. Das ist wirklich einzigartig: An einem Standort sämtliche japanische Marken und zusätzlich Peugeot- und Triumph-Zweiräder bestaunen, probefahren und natürlich kaufen zu können.

Jede Marke ist sauber von den jeweiligen anderen getrennt, jede „Markenwelt“ ist sogar separat mit eigenem Eingang erreichbar. Mehr als 350 Fahrzeuge stehen auf den insgesamt 2.000 m² Ausstellungsflächen. 22 Mitarbeiter in Verwaltung, Verkauf und Service sorgen für fachkundige Beratung. Im Motorradzentrum können sich Biker auch einkleiden. Eine große Auswahl an Helmen und Motorrad- und Sicherheitsausstattungen stehen zur Verfügung. Integriert ist auch ein 600 m² großer Motoport-Store.

Dem Firmengründer, Franz Schriewer, Anfang der achtziger Jahre verstorben, hätte die Eröffnung des Motorradzentrums sicher mit Stolz erfüllt. Die beiden Söhne haben sich mit diesem Betrieb zukunftssicher aufgestellt. Auch wir gratulieren und wünschen dem Unternehmen für die Zukunft alles Gute und allzeit guten Besucheranlauf.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 367110)