Suchen

MV Agusta: Gewappnet für den späteren Saisonstart

Vertriebserwartungen der Hersteller und Importeure in Zeiten von Corona: Christian Vossen, Country Manager Germany MV Agusta Motor, Varese.

Firmen zum Thema

Christian Vossen, Country Manager Deutschland, MV Agusta Motor s.p.A., hält seine Partner auf dem Laufenden.
Christian Vossen, Country Manager Deutschland, MV Agusta Motor s.p.A., hält seine Partner auf dem Laufenden.
(Bild: MV Agusta )

MV Agusta unterstützt laut Aussagen von Christian Vossen, Country Manager Germany, seine Händler tatkräftig bei der Bewältigung der Corona-Krise. Dazu gehört auch eine offensive und offene Informations- und Kommunikationspolitik. Neben der Gewährung des Skonto bietet Vossen seinen Händlern weiterhin das verlängerte Zahlungsziel von 180 Tagen an!

Um den Cash-flow weiterhin zu sichern werden – sofern vom Händler angegeben – Kundenbestellungen vorrangig behandelt. Folgende Modelle des Modelljahres 2020 seien laut Vossen produktionsseitig für die Auslieferung im März bestätigt:

Brutale 1000 RR Red

B3 800 RR Red/Grey

B3 800 RR Silver/Grey

Brutale 800 Rosso EAS

Brutale 800 Rosso NO EAS

Brutale 800 Ross EAS ABS 35 kW

Dragster RR White/Black/Green

F3 800 Red/Silver

F3 800 RC

Turismo Veloce Lusso SCS White/Dark/Grey

Turismo Veloce Lusso SCS Red/Dark/Grey

Turismo Veloce Lusso Red/Dark/ Grey

Turismo Velcoe Rosso.

Ob der Lage angesichts der aktuellen Produktionskapazitäten in Zeiten von Corona bittet Vossen seine Händler um Verständnis, falls aktuell nicht alle ihre Bestellungen vollumfänglich erfüllt werden könnten und sich Änderungen ergeben.

Aus der aktuellen Situation komme man aktiv auf seine Händler zu und versuche weiterhin, bestmöglich zu unterstützen. „Wir freuen uns mit Ihnen und unseren Kunden auf den in diesem Jahr späteren Saisonstart“, ruft Vossen seinen Partnern zu.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46419511)

Über den Autor