Nachfolger vom Chef verzweifelt gesucht

Das kleine Einmaleins der Firmennachfolge

| Autor / Redakteur: Sarah Heuser / Stephan Maderner

Wenn der externe Berater ran muss

In seinen eigenen Reihen findet Richter niemanden, der für die Unternehmensnachfolge geeignet wäre. „Jetzt muss ein Fachmann von außerhalb gefunden werden“, sagt er. Auf Messen spricht er andere Motorradbegeisterte an, gibt ihnen seine Visitenkarte und hofft auf einen Interessenten. Bei verschiedenen Beratungsstellen hofft er auf weitere Hilfe.

Mehrere Nachfolger

Die zukünftige Händlergeneration traut sich oft nicht mehr allein zu gründen. Deshalb gibt es immer mehr gemeinsame Übernahmen mit Geschäftspartnern. Gründe dafür gibt es viele: Gemeinsam können sich Nachfolger ihre Aufgaben aufteilen und mehr Eigenkapital einbringen. So kann jeder die Dinge erledigen, die er am besten kann, es ist entspannter und sicherer. Dennoch muss direkt zu Beginn der Zusammenarbeit ein Scheidungsvertrag geschlossen werden. „Man weiß nie, was noch passiert“, sagt Berning. Durch den Vertrag können schon im Vorhinein kritische Punkte geklärt werden. Diesen Vertrag schließen jedoch nur die wenigsten Nachfolger.

Doch das sind nicht die einzigen Fehler, die häufig auftreten: Mit einer schlichten Überschreibung der Firma versäumen Nachfolger Möglichkeiten einer finanziellen Förderung und Bürgschaften durch Banken, da die Firma bereits besteht und nicht neu gegründet wurde. Außerdem sollten Nachfolger, vor allem nach einem Todesfall, daran denken, die Rechtsform zu ändern. „Wenn keine Regelung vorliegt, befindet man sich in einer rechtlichen Grauzone“, erklärt der Berater. Ehepartner und Kinder sitzen plötzlich in der Geschäftsführung: „Das kann zu langen Entscheidungsprozessen führen.“

Alexander Richter beschäftigt 15 Mitarbeiter, sein Handel ist in der ganzen Region bekannt – nicht nur bei Motorradfahrern. Er brennt für alles, was zwei Reifen hat. Deshalb verkauft er auch Roller, Fahrräder und E-Bikes. Selbst im hohen Alter ist seine Begeisterung für die Zweiräder deutlich zu spüren, gleichzeitig aber auch seine Enttäuschung über die mühsame Nachfolgersuche.

Aufnahme von Fremdkapital

„Siebenstellige Summen sind den meisten Interessenten zu hoch“, erklärt Berning. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten, genügend Kapital mit in die Firma zu bringen. Die Nachfolger können Bürgschaften oder Kredite der KfW, Hausbanken und Spezialbanken erhalten und Eigenkapital mit einfließen lassen.

Der Wert eines Motorradbetriebs setzt sich aus vier Faktoren zusammen: durchschnittlicher Gewinn, stille Reserven, Abschreibungsbedarf der Waren und Perspektive. „Hohe Werte liegen versteckt in den Werkstätten. Das kann den Preis der Firma immens nach oben treiben“, so Berning. Die Perspektive des Unternehmens ist hingegen schwieriger in Zahlen auszudrücken. Dennoch betrachtet der Berater diesen Faktor als relevant: Nicht nur die Ausstattung der Firma, sondern auch die Zusammenarbeit mit Händlern und die Ausbildung der Mitarbeiter können den Wert steigern oder mindern.

Richter kennt den hohen Wert seines Zweiradladens schon lange. Er hätte sich gerne längst zur Ruhe gesetzt, doch er will einen Nachfolger finden, der seine Firma mit dem gleichen Herzblut führt wie er. Wie es nun weitergeht, weiß er noch immer nicht.

*Name geändert

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45048550 / Handel)