Neue Dimensionen bei Continental und Pirelli

TKC 80 für KTM Adventure, Milestone für Harley und Diablo Rosso Corsa für Panigale

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Der Pirelli Diablo Rosso Corsa bringt WM-Technik auf die Straße.
Der Pirelli Diablo Rosso Corsa bringt WM-Technik auf die Straße. (Foto: Pirelli/Marco Zamponi)

Conti liefert den TKC 80 schlauchlos für die KTM Adventure und den Cruiserreifen Milestone in Harley-Dimensionen. Pirelli freut sich über einen Auftrag für die Ducati Panigale 899.

In der Erstausrüstung verdient die Reifenindustrie zwar wenig Geld, aber sie ist immer noch einer der wichtigsten Kundenfänger für den Ersatzmarkt. Gleichzeitig dient sie den Herstellern als technische Spielwiese, um neue Konstruktionen und Dimensionen einzuführen. Das ist dann gleichzeitig sehr lukrativ, denn bei Größen, die nur für ein einziges Motorradmodell entwickelt werden, gibt es auf dem Ersatzmarkt dann kaum Konkurrenz. Für die Mitbewerber lohnt es sich nämlich nicht, für diese geringe Stückzahl ein eigenes Produkt zu produzieren – zum Leidwesen von Händlern und Endkunden.

Insofern ist es spannend, wie sich der Markt für die neue Dimension 180/60 ZR 17 entwickelt, die bislang nur bei rennstreckentauglichen Reifen verwendet wurde und nun auf der Ducati Panigale 899 erstmals in die Erstausrüstung kommt. Lieferant ist Pirelli mit dem Modell Diablo Rosso Corsa.

Technik aus der Superbike-WM

Die Kontur des Reifen basiert auf Erfahrungen aus der Superbike-Weltmeisterschaft und soll die Kraft über eine vergrößerte Aufstandsfläche auf den Boden zu verteilen. Damit bietet der Diablo Rosso Corsa laut Pirelli volle Kontrolle in Schräglage sowie ausreichend Grip beim Herausbeschleunigen aus Kurven. Mit EPT (Enhanced Patch Technology) sorgen die Entwickler für stabilen Straßenkontakt bei jedem Schräglagenwinkel auf der Straße und auf der Rennstrecke.

Das Profildesign ist so gestaltet, dass der Winkel zwischen Profilrille und Reifenflanke eine gleichmäßige Wasserdrainage über die gesamte Lebensdauer des Reifens gewährleistet. Bei nassen Bedingungen verdrängt der Vorderreifen das Wasser und erlaubt damit dem Hinterreifen in der Reifenmitte genügend Grip bereitzustellen. Gleichzeitig soll das Profil eine Rennstreckenperformance nahe an der eines „echten“ Rennslicks garantieren. Dafür sorgt eine Slickfläche bei maximaler Schräglage. Der breite Mittelbereich bringt viel Gummi auf dem Boden und garantiert Traktion und Stabilität in der Geradeausfahrt.

Cruiserreifen für Tourenfahrer

Höchstleistungen auf einem ganz anderen Gebiet soll der Cruiserreifen Conti Milestone vollbringen – nämlich, wie der Name schon andeutet, bei der Laufleistung. Seine Konstruktion bewirkt eine gleichmäßige Bodendruckverteilung, und die spezielle abriebfeste Laufflächenmischung ermöglicht höhere Kilometerleistungen, heißt es beim Hersteller. Die Langlebigkeit wird durch die erst im letzten Jahr entwickelte Gummimischung sogar noch weiter gesteigert. Hart wie Stein soll der Pneu trotz des Namens nicht sein, und so verspricht Conti sicheren Grip auch bei Nässe.

Ab sofort ist der Conti Milestone unter anderem für die Harley-Davidson-Baureihen Sportster, Dyna, Touring und CVO erhältlich, und zwar auch in Weißwand-Version. Uwe Reichelt, Leiter Vertrieb und Marketing für Continental-Motorradreifen, resümiert: „Der Milestone ist der richtige Reifen für alle Motorradfahrer, die sich mit ihrem Motorrad auf der Landstraße zu Hause fühlen. Der Reifen besitzt agile Fahreigenschaften und erlaubt immens hohe Kilometerleistungen. Selbst bei Regen ist der Grip auf höchstem Niveau, daher eignet er sich nicht nur als Cruiser-, sondern auch als Tourenreifen für die nächste große Reise“.

Stollenklassiker für 150-PS-Enduro

Für Touren abseits befestigter Straßen hat Continental den Stollenklasiker TKC 80 im Programm. Das Multitalent ist als Tubeless-Variante in den Größen 90/90-21 und 150/70-18 nun auch für die neue KTM 1190 Adventure R erhältlich.

Der TKC 80 beherrscht trotz auffälligem Stollenprofil die sichere Fahrt auf der Straße, egal ob nass oder trocken. Er bietet auf Asphalt genug Grip, Kurvenstabilität und für einen Reifen dieser Bauart viel Fahrkomfort, heißt es bei Conti. Zudem erlaubt sein Stollenprofil schweren Reise-Enduros Ausflüge ins Gelände; auch dank der hohen Seitenführung auf weichem Untergrund. Darüber hinaus führt das grobe Profil zu permanenter Selbstreinigung.

Mit der Ergänzung der Tubeless-Variante für die KTM 1190 Adventure R schließt Continental eine Lücke im Reifenprogramm. Und die dynamische 150-PS-Enduro gewinnt eine neue Reifenoption, die ihrem vielseitigen Charakter entspricht.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42370888 / Markt)