Suchen

Neue Kräfte bei Continental

| Redakteur: Jan Rosenow

Der deutsche Reifenhersteller hat sein Vetriebs- und Marketingteam verstärkt und kündigt eine Produktoffensive an.

Markus Ring ist der neue Leiter Marketing Service International bei Conti.
Markus Ring ist der neue Leiter Marketing Service International bei Conti.
(Foto: Continental )

Continental geht in die Offensive: Mit nach eigenen Angaben sieben Prozent Marktanteil hat der deutsche Reifenhersteller auf dem Motorradmarkt zu den Branchengrößen Metzeler/Pirelli, Michelin, Dunlop und Bridgestone aufgeschlossen. Im nächsten Jahr soll eine Vielzahl an neuen Produkten diesen Erfolg absichern und in weitere Segmente tragen – beispielsweise mit neuen Cruiserreifen. Mindestens sieben Neuentwicklungen für die nächsten drei Jahre hat Vertriebsleiter Uwe Reichelt bei einem Besuch in der »bike-und-business«-Redaktion in Aussicht gestellt.

Ziel ist es, dem Motorradhandel ein Komplettangebot zur Verfügung zu stellen – also konkurrenzfähige Produkte für alle Fahrzeugsegmente. Ein weiteres Ziel von Uwe Reichelt ist es, die Markenidentität von Continental noch klarer herauszuarbeiten. Kernwerte sind die große Tradition des Unternehmens (Motorradreifen seit über 100 Jahren) und das „Made in Germany“, das zumindest für die Radialprodukte von Continental gilt.

Produktmanager und Marketingleiter neu

Nicht nur mit neuen Produkten, sondern auch bei der Vermarktung will Reichelt angreifen. Waren die Reifen von Conti bislang nur über den Großhandel zu haben, sollen Motorradhändler zukünftig auch direkt beliefert werden. Neue Außendienstmitarbeiter sollen die regionale Betreuung sicherstellen.

Mit zwei Neubesetzungen hat Conti sein Bike-Team in den letzten Wochen bereits gestärkt. Beispielsweise ist Markus Ring (42) seit September verantwortlich für Marketing Service International. Der ehemalige Marketingleiter und Produktmanager wechselt von der Foto- in die Motorradbranche. Vorgänger Torsten Rath bleibt auch weiterhin im Zweiradbereich tätig und wechselt von Continental Korbach in den Vertriebsinnendienst Export nach Hannover .

Mit Malte-Lauritz Bigge (33) hat sich der Reifenhersteller Mitte August einen Produktmanager International ins Team geholt. Als ehemaliger Rennfahrer bringt Bigge jede Menge Erfahrung aus dem Rennsport mit. In seiner neuen Position kann der Maschinenbauingenieur diese Erfahrung nutzen, um die Continental-Pneus auf einen höheren Entwicklungsstand zu bringen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 36601880)