Neues von MV Agusta: die F3 800 kommt

Redakteur: Markus Lauer

MV Agusta stellt der F3 675 eine stärkere Variante mit 800 Kubikzentimetern zur Seite.

Firmen zum Thema

Die neue F3 800.
Die neue F3 800.
(Foto: MV Agusta)

Ein neues Sportmotorrad mit 798-cm3-Reihen-Dreizylindermotor und Komponenten aus dem Rennsport hat der italienische Motorradhersteller MV Agusta mit der F3 800 nun im Angebot.

Der Motor leistet 148 PS bei 13.000 min-1 und beschleunigt das Bike auf eine Höchstgeschwindigkeit von 269 km/h.

Die F3 800 wiegt nur 173 kg

Mit der gegenläufig rotierenden Kurbelwelle soll einem Teil der rotierenden Massen entgegengewirkt werden, um so für ein verbessertes Handling zu sorgen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Die Ausstattung umfasst ein elektronische Drosselklappe sowie eine in acht Stufen einstellbare Traktionskontrolle.

Die 173 Kilo schwere F3 800 wiegt genau so viel wie ihr 128 PS starkes Schwester-Modell F3 675.

Das Chassis der vollverkleideten F3 800 besteht aus einem Gitterrohrrahmen aus Stahl mit Seitenplatten aus Aluminium.

Für Verzögerung sorgen zwei Scheibenbremsen am Vorderrad mit einem Durchmesser von 320 Millimeter sowie eine Scheibenbremse am Hinterrad mit 220 Millimeter. Ein ABS fehlt der F3 800.

Sowohl in der Federvorspannung als auch in der Zug- und Druckstufe einstellbar sind das Zentralfederbein und die Upside-down-Vorderradgabel.

Die Italienerin steht auf 17-Zoll-Reifen der Größen 120/70 vorne und 180/55 hinten.

(ID:40060720)