Neuzulassungen Motorrad April 2010: Erwarteter Rückgang

Bei Leichtkrafträdern fällt das Minus noch am moderatesten aus, Rollerbusiness leidet.

Firma zum Thema

Auch Triumph – im Bild eine Gruppe Bonneville-Fahrer – musste in der laufenden Saison bislang einen Rückgang von 10,8 Prozent hinnehmen. Von den Top Ten-Marken konnten bislang nur BMW (plus 21,74 Prozent), Ducati (plus 1,50 Prozent) und Kawasaki (plus 0,04 Prozent) zulegen.
Auch Triumph – im Bild eine Gruppe Bonneville-Fahrer – musste in der laufenden Saison bislang einen Rückgang von 10,8 Prozent hinnehmen. Von den Top Ten-Marken konnten bislang nur BMW (plus 21,74 Prozent), Ducati (plus 1,50 Prozent) und Kawasaki (plus 0,04 Prozent) zulegen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der vierte Monat der neuen Saison muss neuzulassungstechnisch wie erwartet dem sehr guten Vorjahresapril Tribut zollen. Laut Industrie-Verband Motorrad (IVM) wurden im April 2010 insgesamt 14.310 Motorräder mit mehr als 125 cm³ Hubraum neu zugelassen. Das sind 8,78 Prozent weniger als im Vorjahresmonat! In den ersten vier Monaten stehen 37.470 neue Maschinen in der Bilanz, ein Minus von 7,31 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das beste Ergebnis fuhr das Bundesland Hamburg ein: Hier betrug das Plus in den ersten vier Monaten 2,01 Prozent im Vergleich zur gleichen Vorjahresperiode. Es folgen Bayern (plus 0,76 Prozent) und das Saarland (minus 0,22 Prozent). Am schlimmsten erwischt hat es den hessischen Markt, der mit einem Minus von 33,70 Prozent leben muss!

Die 1.561 (!) neu zugelassenen Kraftroller im April bedeuten ein Minus von 26,33 Prozent. Kumuliert verbuchen die 3.485 Kraftroller in der ersten vier Monaten des Jahres ein Minus von 25,50 Prozent. Die 3.183 registrierten Leichtkraftroller lagen 20,48 Prozent unter dem Vorjahres-April. Kumuliert wurden bisher 7.694 Leichtkraftroller neu zugelassen, 19,02 Prozent weniger als 2009. Noch am wenigsten schlimm erwischt hat es die Leichtkrafträder. Hier musste die Branche mit 2.020 neu zugelassenen Maschinen ein Minus von „nur“ 5,74 Prozent hinnehmen. Insgesamt bedeuten die 4.272 Leichtkrafträder von Januar bis April 2010 ein Minus von 18,02 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode.

Es bleibt dabei: Der anhaltende Negativtrend lässt sich wohl auch dieses Jahr nicht stoppen. Dass der überdurchschnittlich gute April aus dem Jahr 2009 nicht zu toppen war, haben wir prognostiziert. Der Mai 2009, der alles andere als „high“ war, dürfte in diesem Jahr wieder eine leichte Verbesserung bringen, wenngleich er uns bisher wettertechnisch alles andere als perfektes Bikewetter bescherte.

Alle Motorrad-Statistiken seit 2006 finden Sie auch hier.

(ID:347485)