Suchen

Paaschburg & Wunderlich: Modernste LED-Technik schmuck verpackt

| Redakteur: Viktoria Hahn

Die sogenannten „Lauflicht-Blinker“ erfreuen sich wachsender Beliebtheit im Straßenverkehr. Mit neuester LED-Technik und elegantem Design möchte nun auch der innovative Sequenz-Blinker der Paaschburg & Wunderlich-Marke „Highsider“ punkten.

Mit neuester LED-Technik und elegantem Design möchte nun auch der innovative Sequenz-Blinker aus dem Hause Highsider punkten.
Mit neuester LED-Technik und elegantem Design möchte nun auch der innovative Sequenz-Blinker aus dem Hause Highsider punkten.
(Bild: Highsider)

An der Tatsache, dass Blinker notwendig sind, gibt es nichts zu rütteln. Dass eben Diese eine Maschine auch um Einiges aufwerten können zeigt nun laut Hersteller Highsider der neue LED-Sequenz-Blinker STS 1. Das LED-Lauflicht System ist in einem formschönen Aluminium-Gehäuse verbaut, dass durch seine blanken Fasen einen gelungenen Kontrast zu dem tiefen Schwarz bilden soll.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Das dunkle Glas, klare Kanten, sowie leichte Kurven runden das moderne Design des Blinkers ab und passen so laut Hersteller zu ziemlich jeder Maschine. Wer sich mit den blank polierten Fasen des Gehäuses nicht so sehr anfreunden kann: Den STS 1 gibt es auch in einem komplett schwarzem Gehäuse.

Beide Versionen des Blinkers haben eine Breite von 82 mm (mit Stiel), eine Höhe von 20 mm und eine Tiefe von 23 mm. Preislich liegt der Highsider STS 1 bei 129,90 Euro pro Paar. Der Sequenzblinker ist E-geprüft und darf sowohl an die Vorder- als auch die Rückansicht eines jeden Motorrads angebracht werden.

(ID:45326176)