Peugeot: Metropolis für alle!

Fahrerlaubnis-Verordnung geändert

| Redakteur: Judith Leiterer

Aufgrund einer Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung dürfen jetzt wirklich alle Fans mit Pkw- oder Motorradführerschein den Peugeot Metropolis fahren.
Aufgrund einer Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung dürfen jetzt wirklich alle Fans mit Pkw- oder Motorradführerschein den Peugeot Metropolis fahren. (Bild: Peugeot)

Der Peugeot Metropolis erfreut sich offenbar großer Beliebtheit. Aufgrund einer Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung dürfen ihn jetzt auch wirklich alle Fans mit Pkw- oder Motorradführerschein fahren.

Dass sich viele für das Dreiradkonzept Metropolis von Peugeot interessieren, zeigt die »bike und business«-Klick-Statistik des letzten Monats – diese Reportage aus dem Jahr 2013 schaffte es überraschenderweise auf Platz 20:

Peugeot Metropolis – der Dreirad-Rivale

Peugeot Metropolis – der Dreirad-Rivale

03.07.13 - Neue Konkurrenz für Piaggio MP3 und Quadro (MSA Weiden): der Peugeot Metropolis, ab sofort bestellbar und ab Ende September bei den Händlern. »bike und business« hat ihn probegefahren. lesen

Seitdem hat sich beim Metropolis einiges getan – er wurde unter anderem Euro-4-tauglich gemacht, mehr dazu hier:

Peugeot Metropolis 400 RX-R: Dreirad-Franzose macht dem Rivalen Dampf

Peugeot Metropolis 400 RX-R: Dreirad-Franzose macht dem Rivalen Dampf

08.02.17 - Seit mittlerweile vier Jahren versucht Peugeot, mit seinem Dreirad-Roller Metropolis 400 dem Piaggio-Bestseller MP3 ernsthaft Konkurrenz zu machen. Um den bisherigen Abstand zu verringern, wurde der Dreiradler für 2017 im Detail kräftig überarbeitet und mit ABS und Traktionskontrolle ausgestattet. lesen

Jetzt gibt es erfreuliche Nachrichten für die Dreirad-Branche: die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV – §6) wurde Ende Dezember 2016 dahingehend geändert, dass jeder, der im Besitz eines Pkw-Führerscheins ist, auch Metropolis fahren darf.

Bisher konnte der Dreirad-Roller von Peugeot nur mit einem entsprechenden Motorradführerschein (Klasse A) oder dem normalen Pkw-Führerschein (Klasse B) bewegt werden, sofern letzterer vor dem 19.01.2013 abgeprüft wurde. Personen mit einer abgelegten Pkw-Führerscheinprüfung nach dem vorgenannten Stichtag konnten demnach nicht Metropolis fahren.

Im Zuge der jetzt vorgenommenen Änderungen bleibt selbstverständlich die Möglichkeit, mit dem Motorradführerschein zu fahren, aber nunmehr haben alle Pkw-Führerscheinbesitzer Zugang zum Metropolis. Leider gibt es bei der Sache auch einen Haken – oder zwei – Kunden, die die Prüfung nach dem 19.01.2013 abgelegt haben, müssen mindestens 21 Jahre alt sein. Außerdem gilt die Änderung vom 28. Dezember 2016 ausschließlich in Deutschland – also Achtung bei Auslandsfahrten!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44705675 / Handel)