Peugeot Motocycles: Die Rolle der Test-Center stärken

»bike und business« befragte die Motorradhersteller und Importeure nach ihren Vertriebserwartungen für das Jahr 2014. Lesen Sie, wie die einzelnen Marken die kommende Motorradsaison einschätzen und welche individuellen Ziele sie haben. Volker Klein, Geschäftsführer Peugeot Motocycles Deutschland GmbH.

Firmen zum Thema

Volker Klein, Geschäftsführer Peuegot Motocycles, und der Roller-Hoffnungsträger für 2014: der Django.
Volker Klein, Geschäftsführer Peuegot Motocycles, und der Roller-Hoffnungsträger für 2014: der Django.
(Foto: Peugeot/Collage: Sigrid Kübert, Lena Fürchow)

Mit welchen Vertriebserwartungen (Neufahrzeuge, Gebrauchtfahrzeuggeschäft) gehen Sie in die neue Saison 2014? Auf welchem Modell ruhen die stärksten Verkaufshoffnungen?

Das Jahr 2013 war für uns im Bereich der 50er-Roller sehr erfolgreich; den Marktanteil konnten wir im Sell-in um 2-Prozent-Punkte im Vergleich zu 2012 steigern. In diesem Jahr liegt unser Fokus auf den zulassungspflichtigen Segmenten. Hier haben wir nämlich in 2014 einige neue, hoch attraktive Produkte am Start. Große Erwartungen haben wir dabei an den dreirädrigen Peugeot Metropolis in seinem ersten vollen Verkaufsjahr und unseren modernen Retroroller Django, der ab Sommer verfügbar sein wird und nahezu unbegrenzte Konfigurationsmöglichkeiten für unsere Kunden offerieren wird.

Wie viele Händler haben Sie gegenwärtig im Portfolio und sind in diesem Jahr wichtige Änderungen im Händlernetz geplant? (Investitionen, Zu- und Abgänge, wo werden noch Händler gesucht?)

Selbstverständlich analysieren wir regelmäßig unser Händlernetz auf Qualität und Quantität. Zum Jahreswechsel haben wir uns von einigen Partnern getrennt, die leider unsere Mindestkriterien nicht erfüllen konnten. Aktuell haben wir 480 Vertriebspartner. Einige Gebiete sind nach unseren Vorstellungen jedoch noch nicht adäquat besetzt; wir suchen deshalb sowohl in einigen ländlichen Bereichen, als auch in verschiedenen deutschen Metropolen Partner mit Engagement und Motivation für unsere Roller-Traditionsmarke.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Darüber hinaus bauen wir unsere Netz an Peugeot-Testcentern weiter aus. Das aktuell etwa 50 Partner umfassende Netz wollen wir um mindestens 10 Prozent ausbauen. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen nämlich, dass die Testcenter, die eine bestimmte Anzahl an Vorführrollern ständig vorhalten, eine sehr wichtige Rolle für unsere Interessenten und Kunden im zulassungspflichtigen Bereich spielen.

Wie hat sich die Renditesituation Ihrer Händler in den Bereichen Verkauf, Service/Werkstatt und Zubehör entwickelt?

Über die Renditesituation unserer Vertriebspartner liegen uns keine gesicherten Erkenntnisse vor. Jedoch kann man im allgemeinen sicherlich festhalten, dass in 2013 sowohl beim Rollerverkauf als auch im Kundendienstbereich u.a. aufgrund des Wetters die Umsätze nicht auf dem Niveau waren, wie wir es prognostiziert hatten.

(ID:42526830)