Suchen

Philips-Lampen bringen Licht ins Dunkel

| Redakteur: Sophia Stölting

150 Konkurrenten, zehn Tage und über 2.000 Kilometer durch die Wüste – das war die Libya Rally 2014. Einige Mechaniker hatten dort die Möglichkeit, die neuen Philips-Werkstattlampen während ihrer Reparaturarbeiten in der Wüste zu testen.

Firma zum Thema

Die Penlight Premium 100 Years Limited Edition erscheint zum 100-jährigen Jubiläum von Philips Autobeleuchtung.
Die Penlight Premium 100 Years Limited Edition erscheint zum 100-jährigen Jubiläum von Philips Autobeleuchtung.
(Foto: Philips)

Philips hat seine Serie LED-Werkstattleuchten erweitert und weiterentwickelt. Dank neuer Funktionen sei es nun möglich, mit beiden Händen und ohne feste Stromquelle zu arbeiten.

Um die neuen Werkstattlampen unter Realbedingungen zu testen, hat Philips eine Handvoll Mechaniker bei der Libya Rally mit den Lampen ausgestattet. In der Nacht, wenn die Rennfahrer schliefen, legten sie los. Die Mechaniker seien laut dem Hersteller besonders über die Flexibilität, die Magnetbefestigung und die Unabhängigkeit von einer Stromquelle beeindruckt gewesen. Außerdem sei kein einziger Ausfall bei diesen Lampen festgehalten worden sein.

Zum Jubiläum „100 Jahre Philips-Autobeleuchtung“ gibt es die Penlight Premium 100 Years Limited Edition. Die handliche Leuchte ist kompakt, strahlt mit 120 Lumen und hat einen Streuwinkel von 80 Grad. Die Fokus-Leuchte für sensible Arbeiten strahlt mit 90 Lumen.

Bildergalerie

Das Multidirektionale Beleuchtungssystem MDLS verfügt über drei unabhängige LED-Module. Dank des 300-Grad-Drehkopfes und einer kippbaren 120-Grad-Linse kann der Mechaniker das MDLS an beliebigen Stellen platzieren. Jedes Modul bietet zwei Lichtmodi: 360 Lumen und im Boost-Modus 600 Lumen Lichtstrom. Der gleichzeitige Betrieb aller drei Module schaffe einen schattenfreien Arbeitsbereich. Das MDLS wird in einem Koffer geliefert, in dem die Module aufbewahrt, transportiert und aufgeladen werden können.

Die kompakte aufladbare LED-Inspektionslampe (RCH 10) ermögliche mit ihrem 150 Lumen Lichtstrahl ebenfalls schattenfreies Arbeiten. Sie sei mit dem 360 Grad drehbaren Haken fast überall aufhängbar und ermögliche somit beidhändiges Arbeiten.

Laut Philips sei die multifunktionale LED-Inspektionslampe (CBL 40) mit ihrem flachen Design und dem 90 Lumen Fokus Licht besonders im Motorraum variabel einsetzbar. Außerdem liefere sie dank einer Backup-Batterie auch ohne Kabel noch nach zwei Stunden volle Strahlkraft.

Die LED Motorhauben-Lampe (CBL 50) bietet eine Lichtleistung von 900 Lumen. Mit der verstellbaren Teleskop-Funktion lässt sie sich von 1,2 bis auf 1,7 Meter strecken.

Die neuen Philips Werkstattlampen sind ab sofort im Autozubehörhandel erhältlich. Der Einstiegspreis für die Philips Werkstattlampen liegt bei 27,99 Euro für das Penlight Professional.

(ID:42961743)