Suchen

Piaggio-Rückruf: Bremsprobleme bei Aprilia und Moto Guzzi

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Jan Matzke-Volk

Von einer Rückrufaktion für diverse Baureihen sind in Deutschland über 3.000 Maschinen betroffen. Weltweit benötigen etwa 14.500 Einheiten einen Check der vorderen Bremspumpe.

Firmen zum Thema

Die Modelle der Moto Guzzi Eldorado von 2016 bis 2018 könnten von dem Problem betroffen sein.
Die Modelle der Moto Guzzi Eldorado von 2016 bis 2018 könnten von dem Problem betroffen sein.
(Bild: Moto Guzzi )

Piaggio hat auf Anfrage einen Rückruf wegen einem Bremsproblem bei Motorrädern der Marken Aprilia und Moto Guzzi bestätigt. "Die vordere Bremspumpe könnte einen Defekt aufweisen, der dazu führen kann, dass die Vorderradbremse während der Fahrt von selbst Druck aufbaut", erklärte ein Sprecher der Marke. Betroffen seien die 1.400 Kubikzentimeter-Baureihe von Moto Guzzi und die 750 bis 900 Kubikzentimeter-Baureihe von Aprilia, sowie das Modell Mana derselben Marke.

Bei knapp 3.100 in Deutschland registrierten Maschinen überprüft die Vertragswerkstatt die vordere Bremspumpe. Hierfür sei ein Arbeitsaufwand von 20 Minuten vorgesehen. Ergibt die Prüfung die Notwendigkeit eines Bremspumpen-Tauschs, so dauere die Reparatur je nach Modell weitere 30 bis 35 Minuten. Anschließend erfolge eine Eintragung im Piaggio-Garantiesystem.

Acht Modelle aus den Jahren 2013 bis 2019 sind möglicherweise betroffen

Die Maßnahme mit dem Aktionscode „PA2ZZQ1904" ist nach unseren Informationen weltweit für etwa 14.500 Exemplare vorgesehen. Welchen konkreten Produktionszeitraum sie einschließt verriet der Sprecher nicht. Laut einem Warnhinweis der US-Verkehrssicherheitsbehörde sind aber folgende Modelljahre involviert:

  • Moto Guzzi Audace und Eldorado: 2016-2018
  • Moto Guzzi California: 2017-2018
  • Moto Guzzi MGX 21: 2017
  • Aprilia Mana 850: 2013-2014
  • Aprilia Dorsoduro 750: 2014-2016
  • Aprilia Dorsoduro 900: 2018-2019
  • Aprilia Shiver 900: 2018

Piaggio stellt im Internet eine Abfragemöglichkeit zu Rückrufaktionen für einzelne Fahrgestellnummern zur Verfügung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46190749)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

freier Journalist und Blogger (kfz-rueckrufe.de)