Piaggio ruft weltweit 12.000 Fahrzeuge in die Werkstatt

In Deutschland sind 822 Fahrzeuge betroffen

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Stephan Maderner

Betroffen vom Piaggio-Rückruf sind auch MP3-Modelle.
Betroffen vom Piaggio-Rückruf sind auch MP3-Modelle. (Bild: Piaggio)

Der italienische Roller- und Motorradhersteller Piaggio muss weltweit rund 12.000 Einheiten zurückrufen, darunter Roller, Dreiräder und ein bestimmtes Motorradmodell von Aprilia.

Piaggio ruft weltweit knapp 12.000 Roller vom Typ Beverly (300 und 350), MP3 (300 und 500), X-Evo (125 und 250) sowie der Marken Gilera (Fuoco 500) und Aprilia (SRV 850) zurück. Wie eine Sprecherin des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) auf Anfrage sagte, kann es aufgrund eines Fertigungsfehlers zum Kraftstoffaustritt an der Oberseite des Tanks kommen. „Ein Fahrzeugbrand kann nicht ausgeschlossen werden“, erklärte sie. Dies gilt auch bei abgestelltem Motor.

In Deutschland sind 822 Zwei- und Dreiräder der Baujahre 2016 und 2017 betroffen. Die Behörde stellt durch Überwachung des Rückrufs sicher, dass bei allen betroffenen Fahrzeugen der Kraftstofftank ausgetauscht wird. Unfälle aufgrund des Problems sind dem KBA laut seiner Sprecherin nicht bekannt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45598858 / Technik)