Polo und Held schneidern individualisierte Kombis

Redakteur: Sandra Liermann

Was für viele Biker lange Zeit unerschwinglich war, wird nun möglich: maßgefertigte Motorradbekleidung für kleines Geld. In zehn Polo-Stores werden sowohl Leder- und Textilkombis als auch Handschuhe der Firma Held angeboten.

Firmen zum Thema

Allein bei dieser Leder-Kombi kann der Kunde aus 16 verschiedenen Farben wählen.
Allein bei dieser Leder-Kombi kann der Kunde aus 16 verschiedenen Farben wählen.
(Foto: Polo)

Gerade bei Schutzbekleidung entsteht vor allem durch den richtigen Sitz der größtmögliche Schutz. Nur wenn alle Protektoren genau da sind, wo sie hingehören und die eingearbeiteten Verstärkungen und Stretchelemente die richtigen Bereiche abdecken, kann z.B. eine Rennkombi ihr volles Schutzpotenzial entfalten. Um genau diesen Aspekt bei den neuen Maßanfertigungen abdecken zu können, nahmen zehn Polo-Mitarbeiter im Februar an einem Workshop bei der Firma Held im Allgäu teil. Am lebenden Objekt wurden hier die 20 relevanten Vermessungspunkte erklärt und das exakte Maßnehmen eingeübt. Polo will damit sicherstellen, dass jeder interessierte Kunde durch einen von Held zertifizierten Mitarbeiter vermessen wird.

Die ermittelten Maße werden über ein spezielles Online-Portal übermittelt. Nach dem Maßnehmen hat jeder Kunde die Möglichkeit noch vor Ort im Laden oder von zu Hause aus sein gewähltes Kleidungsstück nach eigenen Wünschen zu gestalten. Dabei kann der Kunde aus vielen verschiedenen Materialien auswählen. Bei der Leder-Kombi Slade gibt es beispielsweise alleine zwölf Stellen, deren Lederfarben vom Kunden aus 16 verschiedenen Farben frei wählbar sind.

Dazu kommen die Auswahl von Knieschleifern, Futter und den Protektoren. Abrunden lässt sich die personalisierte Schutzbekleidung dann noch durch den eigenen Namen, der in der zur Verfügung stehenden Farbe und Schriftart aufgedruckt werden kann. Am Schluss erhält jeder Kunde direkt ein Angebot für die gewählten Materialien und Accessoires und kann noch einmal abschließend prüfen, ob alles nach seinen Wünschen konfiguriert ist.

Nach dem Eingang aller Daten bei der Firma Held entsteht dort handgefertigt jedes einzelne Bekleidungsstück, zudem durchläuft es die firmeneigene Qualitätskontrolle. Erst wenn hier alle Vorgaben erfüllt sind, macht sich ein Unikat auf dem Weg zum Kunden.

Die Lieferzeit bei Kombis, Jacken und Hosen beträgt durchschnittlich zehn bis zwölf Wochen. Wer einen individuellen Handschuh möchte, kann diesen bereits nach sechs bis acht Wochen sein Eigen nennen.

Der Preiseinstieg für eine maßgefertigte Rennkombi liegt bei 1.299 Euro, Handschuhe sind ab 149 Euro zu haben. Auch in der Schweiz lassen sich in einem Store bereits handgefertigte Originale zusammenstellen.

(ID:42674069)