Suchen

Power Naked und Cruiser 2015: Spielzeuge für Tron & Co.

| Autor / Redakteur: Ralf Schütze/sp-x / Dipl. sc. Pol. Univ. Stephan Maderner

Jede Menge Kraft, aber keine Verkleidung: Das sorgt bei Bikern für lange Arme und ein breites Grinsen. Für die neue Saison gibt es ein großes Angebot an starken Nackten

Firma zum Thema

Außerdem bereichern das Segment der Power Cruiser exotische Modelle wie die im Südwesten Englands entstehende, ab 25.000 Euro erhältliche Ariel Ace.
Außerdem bereichern das Segment der Power Cruiser exotische Modelle wie die im Südwesten Englands entstehende, ab 25.000 Euro erhältliche Ariel Ace.
(Foto: Ariel)

In die Vollen gehen die Motorrad-Hersteller per Definition bei den üppig motorisierten Power Nakeds und Power Cruisern. Zur Saison 2015 erwartet die Fans dieser Motorradgattungen ein wahres Feuerwerk an spannenden Neuheiten, die jeweils für heftige Belebung innerhalb ihres Segments sorgen werden. Wohl am meisten gilt dies für die nackte BMW R 1200 R und den futuristischen Cruiser Lotus C-01 – beides Meisterstücke ihrer Art von einem Großserienhersteller und einer feinen Kleinserien-Schmiede.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Spektakulärer könnten die Zahlen zur Lotus C-01 kaum sein: 147 kW/200 PS bei nur 181 kg Trockengewicht – Leichtbau-Fan und Lotus-Gründer Colin Chapman wäre stolz. Allerdings: Nur der Name und die Lackierung unter anderem im legendären Schwarz-Gold stammen vom Formel 1-Rennstall, feinste und kostspielige Technik wie der Hightech-Rahmen aus einem Titan-Carbon-Stahl-Gemisch stammen aus dem DTM-Umfeld. Da der Radstand satte 1.645 mm beträgt, kann man getrost von einem Power Cruiser sprechen, der unter der Ägide der bayerischen Holzer Group aus Bobingen nahe Augsburg in einer auf 100 Stück limitierten Auflage käuflich sein wird. Im Hollywood-Blockbuster „Tron“ feierte das von Daniel Simon designte Stück Premiere, in diesem Jahr soll nun der Startschuss zur Kleinserie fallen. Zum Preis ist bisher nicht mehr zu erfahren, als dass er „erschwinglich“ sein soll.

Ein echtes Highlight unter den Power Nakeds wird 2015 die lang erwartete Suzuki GSX-S 1000 sein. Von ihr sind bisher weder Leistung noch Preis bekannt, aber so viel steht fest: Da der Motor der älteren GSX-R-Generation mit ehemals 180 PS montiert ist, dürfte ein auf Drehmoment modifizierter GSX-S-Antrieb kaum unter 150 PS liegen. Und preislich sollte die von Fans herbeigesehnte nackte Suzuki sehr interessant sein – vielleicht bleibt sie sogar unter der 12.000 Euro-Grenze, um deutlichen Abstand zur 13.100 Euro teuren BMW S 1000 R zu wahren.

Auch von BMW kommt eine neue Power Naked, die mit Spannung erwartet wurde: die R 1200 R ist das vorerst letzte R-Modell, bei dem der neue, luft-wassergekühlte Boxer bislang noch nicht verwendet wurde. Der Hubraum und deshalb auch der Name bleiben gleich. Aber Fahrwerk und frisch gestylte Karosserieteile sind komplett neu entwickelt für die R 1200 R vom Jahrgang 2015. Vorne arbeitet nicht mehr der BMW-eigene Telelever, sondern eine konventionelle Upside Down-Telegabel. 125 Nm Drehmoment und 92 kW/125 PS Leistung sorgen für die „Power“ beim neuen, nackten Boxer, der für 12.800 Euro zu haben ist.

Noch eine neue, nackte Power-Kanone: die Aprilia Tuono V4 1100. Pizza-Experten aufgepasst: Der Name mag zwar nach dem italienischen Wort für „Thunfisch“ (Tonno) klingen, steht aber genau genommen für „Donner“. Für ebendiesen sollen mächtige 129 kW/175 PS sorgen. 120 Nm Drehmoment lassen ebenfalls aufhorchen wie nur 203 kg Ballast vollgetankt.

Als ausgesprochen schnörkellosen Power Cruiser präsentierte Moto Guzzi auf der Mailänder EICMA seine Audace. Technisch gleicht sie der gleichfalls neuen Eldorado, die mit breitem Sattel und Lenker eher die gemütlichen Cruiser bedient, während die Audace eher in die sportliche Richtung zielt. Immerhin 71 kW/96 PS entwickelt der quer eingebaute V2.

Außerdem bereichern das Segment der Power Cruiser exotische Modelle wie die im Südwesten Englands entstehende, ab 25.000 Euro erhältliche Ariel Ace, die von Altmeister Erik Buell kreierte EBR 1190 SX (128 kW/174 PS für 13.498 Euro) oder als Krönung des Ausgefallenen die 44.000 Euro teure Hesketh 24 mit 92 kW/125 PS. Folglich wird eine extrem bunte Mischung an neuen Power Nakeds und Cruisern 2015 über unsere Straßen rollen.

(ID:43217480)