Suchen

Redaktionsbüro KM übernimmt Roller-Magazin Motoretta

| Redakteur: Nika-Lena Störiko

Nach 31 Jahren geht das nach eigenen Angaben älteste Roller-Magazin Deutschlands, die „Motoretta“, in das Redaktionsbüro KM aus Bergheim über.

Firma zum Thema

Nach 31 Jahren wird das Roller-Magazin von dem Verlag RedaktionsbüroKM übernommen.
Nach 31 Jahren wird das Roller-Magazin von dem Verlag RedaktionsbüroKM übernommen.
(Bild: Motoretta)

„Motoretta – Das Roller-Magazin“, Deutschlands ältestes Roller-Magazin hat einen neuen Besitzer. Das 1989 gegründete Scooter-Szeneblatt geht in den Besitz des Redaktionsbüros KM in Bergheim bei Köln über.

Die beiden Geschäftsführer Thilo Kozik und Norbert Meiszies betreuen das Magazin bereits seit 2003 als externe Redaktion, zunächst für die Motoretta Verlagsgesellschaft (Recklinghausen) und nach dem Verkauf an den DoldeMedien Verlag (Stuttgart) im Jahr 2011 in den vergangenen zweieinhalb Jahren auch als Herausgeber.

Der Schritt der Übernahme ist da nur folgerichtig. In den letzten zweieinhalb Jahren hat sich das Magazin nach Angabend er beiden Macher „sehr positiv entwickelt“. Als eine der wenigen Motorrad- und Rollerzeitschriften erziele die „Motoretta“ eine steigende Auflage. Als Generalist bedient das Magazin alle Facetten eines Roller-Fachblatts, von Test und Technik über Szene-Reportagen bis hin zu ausführlichen Reiseberichten.

Immer mehr Raum nehmen dabei Themen und Kaufberatungen rund um die Elektromobilität ein. „Motoretta“ erscheint acht Mal im Jahr zum Copy-Preis von 4,50 Euro (seit Ausgabe 1/2020). Daneben gehören die beiden Sonderhefte „Roller Kaufberater“ und „Roller & Reise“ zum aktuellen Motoretta-Portfolio.

(ID:46372689)