Risikoabschätzung von Bikern an stürmischen Rosenmontagen

Aus dem Tagebuch des »bike und business«-Chefredakteurs (Kalenderwoche 6/2016/I). Ein aktuelles Stimmungsbarometer aus Handel und Industrie rund um Motorrad, Roller und Quad/ATV – ein Radar, das Branchentrends von morgen auf dem Schirm hat.

Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
Rasender Reporter: An dieser Stelle redet »bike und business«-Chefredakteur Stephan Maderner regelmäßig Benzin.
(Foto: Ducati/Collage: Elisabeth Haselmann)

Würzburg, den 9. Februar 2016 – Holde Närrinnen und Narrhalesen: Ein kräftiges Miau und Quakquak für die skeptischen Wetterfrösche vom deutschen Wetterdienst, die die Verantwortlichen des Rosenmontagsumzugs in Düsseldorf so närrisch gemacht haben, dass sie vor lauter Sturmangst das Event absagten. Dagegen ein dreifach donnerndes Kölle Alaaf für deren Kollegen in der Domstadt, die trotz manchen - auch politischen - Gegenwinds ihren Gaudiwurm an den Start gehen ließen! Hätte man uns wind- und wettererprobte Biker gefragt, die Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h und mehr gewohnt sind, hätten wir nur lapidar die Schulter gezuckt und wären einfach im Sattel unseres Motorrads sitzengelieben und weitergefahren. Gehört doch Risikoabschätzung zu unseren Kernkompetenzen! Doch Faschingsspaß beiseite; allmählich kehrt nach den närrischen Tagen auf den Straßen im Motorradhandel wieder so etwas wie Normalität ein und man bereitet sich vor - nein, hoffentlich nicht auf die Fastenzeit sondern auf den Frühlingsansturm der Biker.

Bildergalerie

Bei uns in der Redaktion ist die Nachrichtensaison bereits in vollem Gange. Heute sei uns mal wieder ein kleiner Klopfer auf die eigene Schulter gegönnt. Grund ist das Lob von Hannes Wolf vom Nürnberger Start-up Relo-Antriebe: „Vielen Dank für die Info, dass eben ein Online-Artikel über unseren abnehmbaren Elektroantrieb für Fahrräder veröffentlicht wurde! Das muss ich echt mal sagen: Habe selten mit so professionellen Leuten auf Verlagsseite zusammengearbeitet! Meistens wird man gar nicht oder irgendwann später ohne Link darüber informiert, dass was erschienen ist. Gerne jederzeit wieder! Mit besten Grüßen aus Nürnberg.“ Danke an dieser Stelle für die Lorbeeren, die ich an dieser Stelle einmal gerne an die Kollegen hier im Hause Vogel Business Media weitergebe, denen die modernen IT-Prozesse anvertraut sind. Jene operieren allzu oft unauffällig aber sehr professionell hinter den Kulissen. Als da zu nennen wären: Adressmanagement, Audience und Business Developement, Creative Solutions, Client Consulting, Marketing Intelligence, Business Developer, Vogel Future Group, Operations und was es sonst noch für die meist in englischer Sprache bezeichneten Einheiten geben mag. Ich staune jedes Mal, welche neuen Berufsbezeichungen die digitale Revolution in unserem Verlag hervorgebracht hat.

(ID:43858575)

Über den Autor