Royal Enfield Interceptor und Continental GT 650

Der Single ist nicht mehr allein

| Autor / Redakteur: SP-X/Mario Hommen / Fabian Pfeiffer

Mit seinen neuen Twin-Modellen bietet Royal Enfield auch optisch besonders eindrucksvolle Retro-Bikes.
Mit seinen neuen Twin-Modellen bietet Royal Enfield auch optisch besonders eindrucksvolle Retro-Bikes. (Bild: Royal Enfield)

Royal Enfield - seit Jahrzehnten steht dieser Name für betagte Einzylinder-Motorräder. Doch ab nächstem Jahr wird ein Twin-Motor in zwei besonders schicken Retro-Bikes in den Dienst gestellt.

Royal Enfield, indischer Motorradhersteller mit britischen Wurzeln, stellt auf der Eicma in Mailand (bis 12.November) mit den Zweizylinder-Modellen Interceptor 650 Twin und Continental GT 650 Twin zwei der spektakulärsten Neuheiten dieser Motorradmesse vor. Im Frühjahr 2018 soll das Duo in Europa an den Start gehen.

Über Jahrzehnte hinweg wurden die altbackenen Modelle von Royal Enfield stets von einem 500 Kubikzentimeter großen Einzylinder-Aggregat angetrieben. Künftig wird das Motorenangebot um einen luft-/ölgekühlten Reihenzweizylinder erweitert, der aus 648 Kubikzentimeter Hubraum 35 kW/48 PS und 52 Newtonmeter mobilisiert. Speziell für den neuen Motor wurde auch ein Sechsgang-Schaltgetriebe neu entwickelt.

Erstmalig zum Einsatz kommt der Parallel-Twin in gleich zwei Modellen mit schicker Retro-Optik. Während die Interceptor wie ein typisches 60er-Jahre-Naked-Bike daherkommt, handelt es sich bei der Interceptor GT 650 Twin um einen sportlich akzentuierten Café Racer. Auch wenn beide Modelle mit moderner Technik und zeitgemäßen Komponenten ausgestattet sind, versprühen sie wie kaum ein anderes Retro-Bike den Spirit längst vergangener Tage. Trotz Old-School-Charme bieten die Zweiräder aber auch moderne Errungenschaften wie Benzindirekteinspritzung, Anti-Hopping-Kupplung oder ABS.

Preise für die Interceptor und Continental werden noch nicht genannt. Ein Schnäppchentarif ist allerdings kaum zu erwarten. Für die Continental 535 mit ihrem knapp 30 PS starken Einzylinder muss man in Deutschland bereits mehr als 6.000 Euro hinlegen. Die 650er dürften deutlich teurer ausfallen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44993203 / Bikes)