Suchen

Rückruf: Indian tauscht Gangsensor

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Martina Eicher

Über 72.000 Motorräder mit Thunder Stroke 111 Motor benötigen weltweit ein neues Bauteil und ein Softwareupdate. In Deutschland sind 1.560 Halter betroffen.

Firma zum Thema

Indian Chief Classic, Modelljahr 2014.
Indian Chief Classic, Modelljahr 2014.
(Bild: Indian )

Für die Modelljahre 2014 bis 2019 der Indian-Motorräder mit Thunder Stroke 111 Motor steht ein Rückruf an. Der Gangsensor könne unter Umständen ein ungenaues Signal ausgeben, begründete ein Sprecher der Polaris Germany GmbH die Maßnahme.

"Oxidation an den Kontakten des Gangsensors kann höhere Widerstandswerte nach sich ziehen, was dazu führt, dass Leerlauf angezeigt wird, obwohl ein Gang eingelegt ist", sagte er. Eine falsche Leerlaufanzeige beim Anfahren könne das Unfallrisiko erhöhen.

Neben dem Tausch des Gangsensors ist auch ein Softwareupdate vorgesehen. Die Aktion mit dem internen Code "I-20-03" ist in Deutschland für 1.560 Halter relevant. Weltweit müssen 72.298 Maschinen der Baureihen Chief, Chief Classic, Chief Dark Horse, Chief Vintage, Springfield, Springfield Dark Horse, Chieftain, Chieftain Classic, Chieftain Dark Horse, Chieftain Limited, Chieftain Elite, Roadmaster, Roadmaster Classic und Roadmaster Elite in die Vertragswerkstatt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46579943)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

freier Journalist und Blogger (kfz-rueckrufe.de)