Rukka „AiRock“: zwei Jacken in einer

Redakteur: Maximilian Lutz

Die Jacke AiRock von Rukka eröffnet die Möglichkeit, je nach Einsatzzweck und Witterung entweder die Außenjacke oder die Innenjacke oder beide zusammen zu tragen.

Bei Motorradbekleidung von Rukka wird Vielseitigkeit groß geschrieben.
Bei Motorradbekleidung von Rukka wird Vielseitigkeit groß geschrieben.
(Foto: Justus Jarnefelt)

Vielseitigkeit lautet die Devise der Rukka-AirPower-Kollektion. Die aus zwei übereinander tragbaren Jacken bestehende AiRock bietet zum Beispiel drei Verwendungsmöglichkeiten. Die Außenjacke alleine getragen soll auch bei großer Hitze für den „T-Shirt-Effekt“ sorgen, weil sie aus luftdurchlässiger Cordura-AFT-Maschenware gefertigt ist und der Fahrtwind somit leichter zum Körper durchdringt. Durch die hohe Abriebfestigkeit des Cordura und aufgrund der Verstärkungen an exponierten Stellen ist dennoch passive Sicherheit geboten.

Innen- und Außenjacke der AiRock übereinander getragen trotzen laut Hersteller Regen und Kälte, weil die Innenjacke aus einem Dreilagenlaminat mit Gore-Tex Klimamembran gefertigt ist. Sie ist somit sowohl wasser- und winddicht als auch atmungsaktiv. Doch die Innenjacke mit dem weichen Futter kann auch als vollwertige Funktionsjacke alleine getragen werden.

Kombinieren lässt sich die AiRock-Jacke mit der AirMan-Hose, die auch nach dem Zwiebelprinzip aufbaut und ebenfalls neu in der AirPower-Kollektion ist. Ihre herausnehmbare Innenhose ist dank einer Gore-Tex-Membran wind- und wasserdicht. Zudem ist sie mit temperaturregulierendem Outlast ausgerüstet.

Die AiRock Doppeljacke gibt es zum Preis von 699 Euro in schwarz/gelb und in grau in den Größen 46 bis 62. Die AirMan Doppelhose bietet der Händler in schwarz und in grau für 529 Euro an. Diese ist mit normalen Beinlängen in den Größen 46 bis 62 erhältlich, mit Überlänge in den Größen 48 bis 58 und mit kürzeren Hosenbeinen in den Größen 48 bis 66.

(ID:43497545)