Suchen

Santander: „Die individuelle Mobilität steht im Fokus“

Redakteur: Joachim von Maltzan

Die Mönchengladbacher Santander Consumer Bank will ganzheitlicher auftreten und die Mobilität des Kunden stärker ins Visier nehmen. Der neue Name des Vorstandsressorts von Thomas Hanswillemenke soll dem Rechnung tragen.

Firmen zum Thema

(Bild: Santander)

Die Santander Consumer Bank reagiert auf die Veränderungen des Kfz-Markts und auf das branchenübergreifende Thema Mobilität. Der Finanzdienstleister benennt daher das Vorstandsressorts von Thomas Hanswillemenke um. Aus dem „Ressort Kfz“ wird das „Ressort Mobilität“.

Das „Ressort Mobilität“ bündelt alle Produkte und Services, die im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Pkws, Motorrädern und Freizeitfahrzeugen stehen. Dazu gehören neben Finanzierungen und Versicherungen für Kfz-Händler und deren Kunden auch Full-Service- und Flatrate-Produkte als Beispiele für Mobilitätsdienstleistungen.

Damit nimmt die Santander Consumer Bank einen gesellschaftlichen Trend auf. Die gesellschaftliche Einstellung zum Auto habe sich geändert, Alternativen zum eigenen Fahrzeug nähmen zunehmend Einfluss auf das Mobilitätsverhalten in den Metropolen. Weil sich immer mehr Menschen bewusst gegen ein eigenes Auto entscheiden, ändere sich auch die Wahrnehmung des Mobilitätsbegriffs. Gerade der jüngeren Generation gehe es um mehr als Fortbewegung und Verkehrsmittelnutzung. Ihnen seien auch Themen wie Energieinfrastruktur, Nachhaltigkeit, ganzheitliche Mobilitätskonzepte, vernetzte Städte, Mobile Commerce und vieles mehr wichtig.

„Man kann heutzutage schon von einem Konsum von Mobilität in vielfältiger Ausprägung sprechen, der bereits ganz neue Dimensionen erreicht hat und sich auch in Zukunft weiterentwickeln wird“, erläuterte Thomas Hanswillemenke, Vorstand Mobilität, die Entwicklung. Santander verstehe sich in diesem Zusammenhang als Mobilitätsdienstleister und nicht nur als Kfz-Finanzierer. „Wir beschäftigen uns intensiv mit der Entwicklung von Mobilitätskonzepten und arbeiten an konkreten Digitalisierungsprojekten für den Point of Sale und Zukunftsprojekten wie Carsharing, Elektromobilität, Easy-Car-Pay oder auch an Mobilitätsplattformen für den Endkunden.“

(ID:44558654)