Suchen

Schubert Motors: Neues Auto- und Motorradzentrum in XXL

| Redakteur: Lisa Bührer

Schubert Motors GmbH baut an einem neuen Autohauskomplex am Magdeburger Damaschkeplatz. Gesamtinvestitionsvolumen: 20 Millionen Euro. Erste Umzugskartons sollen Ende September gepackt werden.

Firmen zum Thema

(Foto: Schubert Motors)

Die Schubert Motors GmbH plant am Damaschkeplatz den bisher größten Autohauskomplex für die Marken BMW, BMW Motorrad und MINI mit separaten Präsentationsflächen. Aktuell liegt der Fokus der Arbeiten auf der zügigen Fertigstellung des neuen BMW-Motorradzentrums, das zuerst umziehen wird, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Ende September sollen die ersten Kartons am jetzigen Standort in der Halberstädter Straße gepackt und an neuer Stelle wieder ausgeräumt werden.

Baustellen-Fieber

Für die Motorradsparte von BMW sollen künftig mehr als 300 Quadratmeter Ausstellungs‐ und Verkaufsfläche bereit stehen. Dafür erweiterte Schubert Motors ein Bestandsgebäude in der Maxim‐Gorki‐Straße. Das Erdgeschoss sei für das BMW-Motorradzentrum vorgesehen. Das Souterrain sowie das 300 Quadratmeter große Obergeschoss solle unter anderem an die Firma mobicenter24 GmbH vermietet werden, so das Unternehmen.

Nebenan werden in Zukunft BMW-Motorräder repariert. Nach Angaben des Unternehmens ist die neue Werkstatt etwa 220 Quadratmeter groß und direkt mit der Präsentationsfläche verbunden.

Ebenfalls im Bau befinden sich aktuell die 350 Quadratmeter große ADAC‐Partnerwerkstatt und eine Halle, in die eine benachbarte Frei Werkstatt einziehen wird. „Vielen mag das komisch vorkommen, dass wir einen Freien Kfz‐Service auf unser Gelände holen. Aber das hat seinen Grund: Das Unternehmen kann in den derzeitigen Gebäuden nicht bleiben, weil sie für den Bau des Autohauskomplexes abgerissen werden müssen“, erklärt Geschäftsführer Torsten Schubert. „Wir haben das 3500 Quadratmeter große Grundstück gekauft und uns gemeinsam mit der Familie Bornstedt auf diese Lösung geeinigt.“

Ambitionierter Zeitplan

Der Grundstein wurde am 23. August 2013 gelegt. Ursprünglich sollte das Motorradzentrum von Schubert Motors schon im April die neuen Räume beziehen. „Wir haben Zeit verloren, weil wir Probleme bei der Tiefgründung hatten“, sagt Torsten Schubert. „Aufholen konnten wir das nicht.“ Im nächsten Schritt stehe planmäßig der Bau des Gebrauchtwagenzentrums an.

Bis in sechs Jahren alles komplett fertig ist, sollen rund 20 Millionen Euro in das Bauvorhaben investiert werden. Den aktuellen Standort in der Halberstädter Straße mit derzeit 89 Mitarbeitern wird die Schubert Motors GmbH aufgeben. Das Unternehmen betreibt acht Standorte in Sachsen‐Anhalt und Niedersachsen und beschäftigt aktuell 287 Mitarbeiter.

(ID:42875335)