Suchen

Schutzengel von ABM

Redakteur: Judith Leiterer

Damit das selbst und nach eigenen Vorstellungen umgebaute Motorrad nicht verkratzt oder verbeult wird, hat ABM seine Schutzserie für alle gängigen Motorradmarken erweitert.

Die ABM-Lenkeranschlagschützer haben ein flexibles Gummiprofil mit Polyamidkern.
Die ABM-Lenkeranschlagschützer haben ein flexibles Gummiprofil mit Polyamidkern.
(Bild: ABM Fahrzeugtechnik)

Jedes Custombike ist einzigartig – viel Zeit und Herzblut wurde daran gesetzt, dass das Ergebnis perfekt ist. Umso ärgerlicher, wenn eine kleine Unachtsamkeit, Kratzer oder Beulen diese Krönung zunichtemachen. Daher hat ABM Fahrzeugtechnik jetzt seine Schutzserie für alle gängigen Motorradmarken erweitert, die mit geringem Aufwand großen Nutzen bringt.

Bildergalerie

Die ABM-Lenkeranschlagschützer sind eine dieser Erweiterungen. Sie haben ein flexibles Gummiprofil mit Polyamidkern, lassen sich einfach montieren und kosten 32,90 Euro (UVP) pro Paar.

Die Sturzpads „c-Pad“ sind abriebfeste Nylonpads und helfen im Fall des „Falles“, die Verkleidungsteile und den Motor zu schützen. Das widerstandsfähige Material mit eingepresster Aluminiumbuchse und die aufschlagabsorbierenden Dämpferkappen mit speziellem Lammellenprofil sorgen für optimalen Schutz. Ein Paar Sturzpads gibt es ab 79,90 Euro (UVP). Für jedes Modell gibt es spezifische Anbaukits.

Auch die Achspads „c-Pad“ für vorne und/oder hinten können wertvolle Schützer sein. Hier gibt es ebenfalls modellspezifische Anbaukits und der Preis für ein Paar beträgt 64,90 Euro (UVP) aufwärts.

(ID:44219828)